Denkmaltag
Spurensuche in feudalen Gemäuern
Schloss Gereuth ist einer der Schauplätze beim Denkmaltag, der am „TatortDenkmal“ auf Kulturspurensuche geht.
Foto: Eckehard Kiesewetter
LKR Haßberge – Im Schloss Gereuth mischen sich Spuren des Verfalls und des Sanierungswillens. Eigentümer Rupert Fechner ficht einen einsamen Kampf.

In 22 Jahren hat Rupert Fechner schon Tausende Gäste in seinem Reich, dem Schloss Gereuth, begrüßt. Wenn nicht zum Schmausen oder zu kulturellen Veranstaltungen in der historischen Schlossküche oder bei einer Einkehr im Biergarten, dann bei den Gartenmärkten im weitläufigen Areal des Schlossparks. Doch nach dem Tod seiner Lebensgefährtin im Jahr 2017 und nach Corona ist irgendwie alles anders. Wenn der 68-Jährige am Sonntag, 11.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.