Nachhaltigkeit
Der Kreis Haßberge hat nun einen Unverpackt-Laden
Die Inhaber Andrea Bauer und Dominik Mützel in ihrem Unverpacktladen
Martin Schweiger
F-Signet von Martin Schweiger Fränkischer Tag
Hofheim i. UFr. – Der erster Unverpackt-Laden des Landkreises Haßberge öffnet in Hofheim – und hat auch noch eine Besonderheit zu bieten.

Die Geschäftsidee kam dem Paar bei einem Indonesienurlaub vor zwei Jahren. Jeden Morgen beseitigten Mitarbeiter des Hotels, in dem Dominik Mützel und Andrea Bauer wohnten, Plastikmüll vom Strand, den sie dann im Sand verbuddelten. Als das Paar dann einen Unverpackt-Laden in München sah, waren es davon überzeugt, dass dies ein Zukunftskonzept sei. „Einweg-Plastikverpackungen sind einfach unnötig“, meint Mützel. Dass es auch ohne geht, will das Paar nun in Hofheim beweisen. Sie bieten den Kunden ein Vollsortiment – jedoch ohne Fleisch und Fisch.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.