Nominierung
Freie Wähler setzen auf Rogner und Schmidt
Axel Rogner (Dritter von links) soll direkt in den Landtag einziehen, Steffen  Schmidt (Zweiter von rechts) in den Bezirkstag.
Axel Rogner (Dritter von links) soll direkt in den Landtag einziehen, Steffen Schmidt (Zweiter von rechts) in den Bezirkstag.
Freie Wähler
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Erlangen-Höchstadt – Die Freien Wähler nominierten ihre Direktkandidaten: Axel Rogner für den Landtag, Steffen Schmidt für den Bezirkstag.

Mit 100 Prozent Zustimmung wurde das Duo für die Wahlen, welche voraussichtlich am 8. Oktober 2023 stattfinden, für den Stimmkreis 507 Erlangen-Höchstadt gewählt.

 Stellvertretender Werksleiter bei Schaeffler

„Es gibt viele Herausforderungen in unserer heutigen Zeit, die gilt es zu meistern“, erklärt Axel Rogner. Als Dritter Bürgermeister der Stadt Höchstadt und Stellvertretender Werksleiter bei Schaeffler in Herzogenaurach will der 56-Jährige sein Wissen und seine Erfahrung in die Landespolitik einbringen.

 Ingenieur im Hochbauamt der Stadt Nürnberg

„In der Zuständigkeit des Bezirks sehe ich die Herausforderung der kommenden Jahre. Gerade im sozialen Bereich auf Bezirksebene kann und muss viel bewegt werden“, sagt Steffen Schmidt. Der 38-jährige Möhrendorfer ist Zweiter Bürgermeister und Bezirksvorsitzender der FW. Als Ingenieur der Versorgungstechnik im Hochbauamt der Stadt Nürnberg bringt Schmidt nicht nur das verwaltungstechnische Fachwissen mit, sondern wird auch einen technischen Sachverstand in die vielfältigen Aufgaben des Bezirks einbringen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Weitere Kandidaten auf der Liste

Als Listenkandidaten für den Landtag wurden der Stellvertretende Landrat Martin Oberle (Höchstadt) und Rene Wehnert (Spardorf), für den Bezirkstag Tim Scheppe (Adelsdorf) und Michael Schölkopf (Eckental) benannt.

Aufgrund der guten Vorbereitung durch die Bezirksvorstandschaft sind die Wahlgänge im Gasthaus Schuh in Möhrendorf reibungslos verlaufen. Die Veranstaltung habe gezeigt, dass die Freien Wähler geschlossen und selbstbewusst in die kommenden Landtags- und Bezirkstagswahlen gehen, heißt es weiter.

Kreisvorsitzender Fischkal als erster Gratulant

Erster Gratulant für die beiden Direktkandidaten war Kreisvorsitzender Karsten Fischkal. „Wir Freie Wähler setzen mit Axel und Steffen auf zwei engagierte und routinierte Kommunalpolitiker, die zudem sehr gut vernetzt sind", sagte er.

 

Lesen Sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: