Einsätze mit Atemschutzgeräten gehören für Feuerwehrleute zum A und O. Hierfür sind spezielle Schulungen nötig – bald in einem  eigenen Ausbildungszentrum in ERH?
Millionenprojekt
Bekommt ERH ein Kreisfeuerwehrzentrum?
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wird über ein eigenes Schulungszentrum für die Feuerwehren nachgedacht. So könnte es aussehen.
Die Carl-Platz-Schule in Herzogenaurach
Lüftungsanlagen
Frische Luft für weitere Klassen in Herzogenaurach
Weitere zwölf Unterrichtsräume der Carl-Platz-Schule werden mit raumlufttechnischen Anlagen ausgerüstet. Diese sind coronagerecht.
Mitglieder des Energieteams freuen sich über die Auszeichnung (von links): Dietmar Klenk (technischer Leiter Herzo Werke), German Hacker (Erster Bürgermeister), Mignon Ramsbeck-Ullmann (eea-Energieteamleitung & Klimaschutzbeauftragte), Christian Müller (Gebäudewirtschaft), Stephanie Schmidt-Zienert (Gebäudewirtschaft) und Martin Meßmer (Herzobus).
Klimaschutz
Energie-Gold für weitere vier Jahre
Herzogenaurach erhielt erneut den European Energy Award in Gold und darf sich weiterhin „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ nennen.
Der Badweiher ist wieder Thema der Diskussionen.
Naturschutz klagt an
Wurde bei Badweiher-Sanierung Lebensraum zerstört?
Der Bund Naturschutz sieht beim Weisendorfer Badweiher massive Abweichungen gegenüber dem Plan. Das sagt das Landratsamt.
Bis 2030 soll sich der Landkreis zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien versorgen können. Das und mehr fordern jetzt Natur- und Klima-Vereine von Landrat Alexander Tritthart.
Offener Brief
Vereine fordern: Mehr Klimaschutz wagen
Die Verbände im Landkreis packen den Klimaschutz an. Sie nehmen den Landrat in die Pflicht: Das sind ihre Forderungen.
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt steigen ab Januar die Müllgebühren deutlich.
Gebühren
Landkreis ERH: Müllgebühren steigen deutlich
Für die Müllabfuhr müssen die Bürger im Landkreis bald tief in die Tasche greifen. Wie viel es genau wird - und warum.
Christian Pech wurde als neues Mitglied des Kreistags vereidigt.
Keine Einwände
Ex-Vize-Landrat Christian Pech ist wieder Kreisrat
Der frühere Vize-Landrat (SPD) rückt in den Kreistag auf. Es ist ein Schritt hin zur Rehabilitierung nach Strafermittlungen und einem Freispruch.
Wo die Fußgängerzone endet, beginnt der verkehrsberuhigte Bereich. Dort sollen der Verkehr an Markttagen weiter eingedämmt werden, fordert die SPD-Stadtratsfraktion.
Antrag der SPD
Herzogenaurach: Weniger Autos, mehr Markt
An den Markttagen Mittwoch und Samstag soll der Verkehr in der westlichen Hauptstraße beruhigt werden, meint die SPD - sonst droht Gefahr.
Retta Müller-Schimmel lässt nicht locker.
Stadtrat
Retta und das Klima: Antrag abgelehnt
Ein möglicher Beitritt zum Klimafonds treibt die grüne Stadträtin Retta Müller-Schimmel um. Sie brachte das Thema erneut auf den Tisch.
Bauamt-Mitarbeiter Albert Geinzer im kleinen Spital. Das war 2009. Seither wartet das baufällige Häuschen auf eine Sanierung – eines der Beispiele, die die CSU anführte.
Debatte
Hohe Ausgabereste: Was geht wann?
Der Stadtrat ist sich nicht einig, wie man mit den 58 Millionen Euro an Ausgaberesten umgehen soll. Die CSU brachte die Debatte ins Rollen.
Für die geleerten Umschläge der vielen Briefwähler war auf den Tischen kein Platz mehr.
Wahlnachlese
CSU und SPD: Regieren wollen beide
Im Wahlkreis Erlangen favorisiert Stefan Müller (CSU) „Jamaika“, Martina Stamm-Fibich (SPD) die „Ampel“.
Wahlkreisportrait Erlangen 242
Der Wahlkreis Erlangen
Im Wahlkreis Erlangen treten einige Kandidaten nicht zum ersten Mal an. Wer sie sind und eine Übersicht zu allen weiteren wichtigen Infos.
Ein Windrad steht schon. Soll auf der Fläche bei Lonnerstadt auch eine Photovoltaikanlage entstehen? Darüber stimmten die Lonnerstadter beim Bürgerentscheid ab.
Bürgerentscheid
Lonnerstadt sagt ja zu Photovoltaik
„Sind Sie dafür, dass auf dem Gemeindegebiet Lonnerstadt Freiflächenphotovoltaikanlagen zugelassen werden?“
Monika Preinl (Mitte) kümmert sich im Rathaus um das Nachhaltigkeitsnetzwerk. Ille Prockl-Pfeiffer (links) hat die Transformation vorbereitet. Im Hintergrund lauscht Bürgermeister German Hacker den Ausführungen.
Wandlung
Stadt holt die Bürger mit ins Boot
Die Transformation ist (fast) vollzogen: Aus der Agenda 21 wird ein Nachhaltigkeitsnetzwerk.
Die FDP freut sich in ihrer Geschäftsstelle in Erlangen über das gute Abschneiden der Partei bundes- aber auch wahlkreisweit. Direktkandidat Ralf Schwab ist hinten in der Mitte. Angestoßen wurde mit Grüner Bier. Reif für Jamaika?
Bundestagswahl
FDP ist in Feierlaune, Linke enttäuscht
FDP und Freie Wähler schneiden im Wahlkreis Erlangen besser ab, als vor vier Jahren. Die Linke ist enttäuscht, die AfD sieht Höchstadt als Hochburg.
Regenbogenbus läutet den CSD Erlangen ein:  Der Christopher Street Day (CSD) wird diesen Herbst zum zweiten Mal in Erlangen gefeiert. Er soll dazu dienen, die Sichtbarkeit und Anerkennung der LGBTIQ*-Community zu stärken. Ausgerichtet wird der CSD seit dem Jahr 2020 vom Erlanger Verein #makeyourtownqueer e.V. Die Stadt Erlangen beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen. Der Regenbogenbus der Erlanger Stadtwerke macht den Auftakt, er steuert zwei Monate lang verschiedene Haltestellen im regulä...
Kommentar
Bitte mehr bunte Busse!
Jeder und jede ist anders – und sollte so akzeptiert werden, wie er oder sie ist.
Der Bundestagswahlkreis Erlangen hat sich in der Geschichte sehr oft geändert.
Wahlkreis
Höchstadt wanderte hin und her
Uehlfeld, Dachsbach und Gerhardshofen wählen zum ersten Mal im Bundestagswahlkreis Erlangen. Neu sind solche Gebietsänderungen nicht.
So sieht der Kompromiss für die geplante Erweiterung des Höchstadter Baugebietes Häckersteig aus.
Bürgerbegehren
Höchstadts Flächenfraß-Gegner lassen sich Zeit
Anvisierter Bürgerentscheid über weitere Baugebiete in Höchstadt ist zusammen mit der Bundestagswahl nicht mehr möglich.
Sechs Stühle – sechs Meinungen
Bundestagswahl
Wir fragen unsere Kandidaten
Muss angesichts der sich häufenden Schadereignisse der Katastrophenschutz im Landkreis ERH neu aufgestellt werden?
Sechs Stühle – sechs Meinungen
Bundestagswahl
Wir fragen unsere Kandidaten
Wie kann man gewährleisten, dass Wohnraum im Landkreis wieder bezahlbar wird?