Am 31. Juli 1992 wurde das 117 Hektar große Areal mit einer militärischen Zeremonie endgültig an die Bundesrepublik Deutschland zurückgegeben.
Vor 30 Jahren
Als die US-Army aus Herzogenaurach abgezogen ist
Das Ende der Militärpräsenz vor 30 Jahren brachte eine Jahrhundertchance für Herzogenaurach.
Ein Stand am Herzogenauracher Wochenmarkt: Wie geht’s weiter?
Wochenmarkt
Ausdehnung in die Fußgängerzone?
Eine Ausdehnung des Wochenmarkt in die westliche Hauptstraße scheint vom Tisch. Die Stadt liebäugelt mit der Fußgängerzone.
Sabine Pfeiffer sagt: Die Angst vor der Zukunft gibt es empirisch nicht.
Arbeit der Zukunft
„Eine furchtbare Entwicklung“
Die Arbeitswelt verändert sich täglich, das Digitale bestimmt immer mehr was wir tun. Soziologin Sabine Pfeiffer erklärt, warum dystopische Prognosen trotzdem unangebracht sind
Der Zustand der Ortsstraße vom Medbacher Kreisel nach Etzelskirchen (im Hintergrund) ist typisch für viele Straßen in Höchstadt. Hier soll investiert werden.
Finanzen
Höchstadts Etat findet nur eine knappe Mehrheit
Denkbar knapp: 11:10 lautete die Abstimmung über den Haushaltsplan im Stadtrat von Höchstadt.
Durch neue Baugebiete in Steppach und in Sambach (Foto) kommt die Gemeinde Pommersfelden der großen Nachfrage nach Baugrundstücken nach.
Haushalt
Neues Bauland mit Weitblick
Die Gemeinde Pommersfelden ist nahezu schuldenfrei und bleibt bei Projekten wie Baugebieten und Radwegen aktiv.
Die Mittagsbetreuung geht weiter. Unser Foto zeigt Grundschüler in der Anton-Wölker-Schule in Höchstadt.
Finanzspritze
Mittagsbetreuung der Grundschüler ist gesichert
Die Stadt Höchstadt zahlt der katholischen Kirche 120.000 Euro Defizitausgleich. Damit kann die Mittagsbetreuung fortgesetzt werden.
Ob der Schwimmunterricht in diesem Jahr stattfindet, entscheidet Präsident Putin.
Gasmangel
Hallenbäder im Landkreis müssen zittern
Falls Russland kein Gas mehr liefern sollte, wird es im Landkreis zu Einschnitten kommen. Nicht ausgeschlossen, dass Hallenbäder im Winter zu sind.
Auf die Mittagsbetreuung sind viele Höchstadter angewiesen.
Zukunft noch offen
Höchstadt demonstriert für Mittagsbetreuung
Über 100 Eltern und Kinder demonstrieren auf dem Höchstadter Marktplatz. Stadt und Kirche suchen derweil nach Lösungen.
Eine solche Photovoltaikanlage könnte unterhalb des bestehenden Windrades als Bürgermodell entstehen.
Energie
Kommt der Solarpark doch noch?
Nach Fernsehbeiträgen und einem „Runden Tisch“ gibt es wieder Hoffnung für Freiflächenphotovoltaikanlage nördlich von Lonnerstadt.
Christian Scheer leitet seinen Betrieb in der dritten Generation. So einen Personalmangel gab es noch nie, sagt er.
Offene Stellen
So verändert der Handwerkermangel den Landkreis
Immer weniger Menschen im Landkreis wollen im Handwerk arbeiten – obwohl man bei der Bezahlung mitreden kann. Wie das eine Branche verändert
Hier war kein Durchkommen: Die Ailsbacher Gabi Hummel, Jürgen Hummel und Wolfgang König (von links) forderten schon 2010 in einem FT-Bericht einen freien Zugang zur Natur von ihrer Siedlung aus. Passiert ist seither nichts, beklagt Gemeinderat Gio...
Bürgerantrag
Vor versperrten Wegen
Bewohner aus Ailsbach forderten schon vor zwölf Jahren einen Durchgang in die Natur. Jetzt kommt das Anliegen erneut auf den Tisch.
Katja Fontes ist pädagogische Fachkraft und kümmert sich in der Mittagsbetreuung an der  Anton-Wölker-Schule in Höchstadt um Grundschüler.
Familien vor Problem
Mittagsbetreuung in Höchstadt droht das Aus
Für viele Familien wäre es eine Katastrophe: Wegen eines Streits um die Finanzierung wackeln für September in Höchstadt die Grundschul-„Mittis“.
Avag Avayan war Landschaftsgärtner in der Ukraine, nun kümmerte er sich um die Fairways in Herzogenaurach.
Endlich sicher
Die letzte Flucht des Avag Avayan
Avag Avayan ist aus der Ukraine geflohen, jetzt arbeitet er auf dem Golfplatz in Herzogenaurach. Für ihn ist es bereits der zweite Neuanfang.
Anthony Descloziers, Bürgermeister der Partnerstadt Sainte-Luce-sur-Loire, trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Herzogenaurach ein.
Freundschaft
Der neue Bürgermeister stellt sich vor
Der neue Bürgermeister Anthony Descloziers au der Partnerstadt Sainte Luce sur Loire kam zu seinem Antrittsbesuch an die Aurach.
Landrat Alexander Tritthart ehrt seinen Vorgänger Eberhard Irlinger (Mitte), der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hielt die Festrede.
Landkreis-Jubiläum
50 Jahre ERH: Lob vom Innenminister
50 Jahre Erlangen-Höchstadt: Innenminister Herrmann lobt in der Jubiläumssitzung des Kreistages die phänomenale Entwicklung.
Nur einmal geprobt und alle mitgerissen: Die eigens gegründeten „ERH Jubileers“ brachten den Saal  im Forum der Barmherzigen Brüder zum Swingen. Drei der neun Musiker (v.l.): Alt-Landrat Eberhard Irlinger, Vizelandrat Martin Oberle und Kreisrat Be...
Landkreisjubiläum
50 Jahre ERH: Party mit einer ganz besonderen Band
Offizieller Festakt – klingt nach öden Reden? Die Feier des Landkreisjubiläums war das Gegenteil: launig und beswingt von speziellen Musikern.
Wärme wird in Konrad Kress’ Biomasseheizwerk CO2-neutral produziert.
Energie
Bezirksklinikum: Weniger Biomasse, mehr Gas
Lange produzierte Konrad Kress’ Biomassewerk nachhaltige Wärme für das Bezirksklinikum Erlangen. Nun will man zu Gas wechseln. Ist das ernst gemeint?
25.000 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine sitzen in bayerischen Schulen. Im Landkreis sind es 275.
Ukraine
Mehr Lehrer für Flüchtlinge in Höchstadt
Das Kultusministerium will mehr Lehrer einstellen. Auch in Höchstadt sollen diese helfen, Geflüchteten schneller zu integrieren. Klappt das?
Landrat Alexander Tritthart, 53, will Krisenmanager und Gestalter sein.
Interview
Landrat: „Wir sind auf Kante genäht“
Alexander Tritthart erlebt bereits die zweite Flüchtlingswelle als Landrat. Ein Gespräch über Doppelbelastung, Busse, die nicht halten - und was er von Obergrenzen hält
Erzieherin Jasmin Dausch spielt mit Kindern der Löwenzahngruppe in der Kita Katharina von Bora.
Personalnot in Kitas
Absagen gehören zum Alltag
Weil in den Herzogenauracher Kindertagesstätten Personal fehlt, werden Betreuungszeiten gekürzt und Bewerber abgewiesen.