Sinken die Preise?
Immobilien: So entwickelt sich der Markt in ERH
Das Wohngebiet Seeside in Adelsdorf: Hier hat sich der Verkaufspreis für eines der Reihenhäuser   seit 2016 mehr als verdoppelt.
Foto: Marc Wayne Schechtel
Christian Bauriedel von Christian Bauriedel Fränkischer Tag
LKR Erlangen-Höchstadt – Inflation, Baustoffkrise, Zinsexplosion: Für viele ist Wohneigentum nicht mehr machbar. Für die Preisentwicklung wagen Fachleute eine Prognose für das kommende Jahr.

Das Wohngebiet Seeside in Adelsdorf galt, als es 2016 vermarktet wurde, als die preisgünstige Alternative. Ein Reihenhaus konnte man damals, je nach Variante, für bereits unter 300.000 Euro kaufen. Viele aus dem Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen fanden hier eine Chance für ein Eigenheim. Kein Luxustraum, aber bezahlbar, könnte man sagen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.