Fußball
Neuer Trainer: VfR Johannisthal landet Coup
Christian Brandt ist seit Sommer 2019 Spielertrainer beim Kreisklassisten SCR Steinbach am Wald. Zur Saison 2023/24 wechselt er zum VfR Johannisthal.
Christian Brandt ist seit Sommer 2019 Spielertrainer beim Kreisklassisten SCR Steinbach am Wald. Zur Saison 2023/24 wechselt er zum VfR Johannisthal.
Heinrich Weiß, Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Johannisthal – Der Kreisligist VfR Johannisthal hat für die kommende Saison einen namhaften Spielertrainer verpflichtet. Christian Brandt bringt viel höherklassige Erfahrung mit.

Der VfR Johannisthal hat einen neuen Spielertrainer für die kommende Saison 2023/24 gefunden. Wie der Kreisligist mitteilte, wird Christian Brandt die „Korbmacher“ übernehmen. „Am 6. Oktober habe ich sein Interview im FT gelesen und sofort gedacht, der ,Brändy’ passt einwandfrei zu unserem gesuchten Trainerprofil“, wird Vorsitzender Marc Bergauer in der Mitteilung zitiert.

Nach intensiven Gesprächen habe der Johannisthaler Wunschkandidat seine Zusage gegeben: „Ein großer Stein fiel mir vom Herzen, denn wir hatten eine nervenaufreibende Zeit hinter uns. Mit diesem positiven Signal werden wir jetzt mit aller Macht versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen, den Kader zu halten und sinnvoll zu ergänzen. Ich bin positiv gestimmt, dass wir mit Christian Brandt die Eigenständigkeit bewahren und den gewünschten neuen Impuls setzen können. Ich hoffe, dass unser VfR mit ,Brändy’ endlich wieder brennt.“

Das Interview mit Brandt zum Nachlesen:

Der VfR überwintert in der Kreisliga 2 mit 15 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und muss im Frühjahr um den Klassenerhalt bangen. „Das Jahr 2022 war aus sportlicher Sicht ziemlich schwierig für uns“, sagt Kapitän Max Hartfil. „Bereits im Sommer blieben viele Bemühungen in Richtung Trainer erfolglos. Durch die durchwachsene Hinrunde wurde die Stimmung in den eigenen Reihen zusätzlich getrübt. Umso schöner und wichtiger ist es, dass wir mit Christian Brand einen neuen Bestandteil unserer VfR-Familie willkommen heißen dürfen.“

Ein „Transferhammer“ für den VfR Johannisthal

Brandt wird im Sommer das Traineramt von Paul Hartfil übernehmen. Nachdem das Trainerduo Tobias Mayer/Marcel Lindner im September 2021 seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte, übernahm Hartfil zunächst interimsmäßig. „Er ist ein sehr erfahrener Fußballer, der auch schon in der Landesliga, Bayernliga und sogar Regionalliga aktiv war. Für einen kleinen Dorfverein wie unseren VfR, ist das ein echter Transferhammer“, freut sich auch Zweiter Vorsitzender Nico Friedlein.

von links: Paul Hartfil (aktueller Trainer), Nico Friedlein (Zweiter Vorstand), Christian Brandt, Max Hartfil (Kapitän), Marc Bergauer (Erster Vorsitzender)
von links: Paul Hartfil (aktueller Trainer), Nico Friedlein (Zweiter Vorstand), Christian Brandt, Max Hartfil (Kapitän), Marc Bergauer (Erster Vorsitzender)
VfR Johannisthal

Nach seiner Zeit als Spieler beim SV Friesen, VfL Frohnlach und der SpVgg Bayern Hof wurde Brandt im Sommer 2019 Spielertrainer beim Kreisklassisten SCR Steinbach am Wald, der unter ihm die Plätze 4 und 9 erreichte. Derzeit liegt der SCR auf Rang 12. „Ich habe mich in Johannisthal sofort wohlgefühlt. Der VfR besitzt ein familiäres Umfeld und eine tolle Sportanlage mit einem top gepflegten Hauptplatz. Die Mannschaft besteht aus einem gesunden Verhältnis zwischen jung und erfahren. Außerdem spiegelt der aktuelle Tabellenplatz definitiv nicht das vorhandene wider. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe im Sommer und drücke dem Team für den Ligaverbleib beide Daumen“, sagt der 35-Jährige.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: