Geflüchtete
Presseck ist für Ukrainer ein Zuhause auf Zeit
Viacheslav Matiash ist wegen seiner Kinder aus der Ukraine geflüchtet.
Foto: Uschi Prawitz
F-Signet von Ursula Prawitz Fränkischer Tag
Presseck – Rund 750 Menschen aus der Ukraine sind im Landkreis Kulmbach untergekommen. Ein Teil von ihnen lebt in Presseck.

Lisa Chyzhevska ist eine von 750 geflüchteten Ukrainern, die derzeit im Landkreis Kulmbach weitestgehend in privatem Wohnraum untergebracht sind. Die 20-Jährige kam am 29. März zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester über das Auffanglager Bamberg und via Kulmbach nach Presseck. Das war zunächst ein Kulturschock für die junge Frau, die zuvor im ukrainischen Charkiw, einer Stadt mit rund 1,5 Millionen Einwohnern, gelebt hatte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.