Bluttat im Asylheim
Ein Mord wie eine Hinrichtung
Der Angeklagte brach in Tränen aus.
Foto: C. Winter
Coburg – Ein 35 Jahre alter Asylbewerber muss lebenslang in Haft. Er hatte seine Partnerin und ihre zweijährige Tochter in Kronach umgebracht.

Wir er das kleine Mädchen umgebracht hatte, das hatte „Hinrichtungscharakter“. Das waren die Worte der vorsitzenden Richterin Jana Bauer in der Urteilsbegründung. Am Montag ist der Prozess um den Mord im Asylheim in Kronach zu Ende gegangen. Das Landgericht Coburg hat den 35-jährigen Marokkaner K. wegen Mordes, Totschlags und schwerer Brandstiftung zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Erste Große Strafkammer erkannte darüber hinaus die besondere Schwere der Schuld an. Psychische Erkrankungen die zur Schuldminderung des ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.