Bundestag
Das große Zittern um den Wahlkreis Kulmbach
Der Bundestag soll abgespeckt, die Zahl der Abgeordneten sollen von 736 auf 598 reduziert werden.
Michael Kappeler/dpa
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Kulmbach – Am Freitag hat es noch so ausgesehen, als stünde der Bundestagswahlkreis vor dem Aus. Doch ein neuer Vorschlag der Ampel-Koalition macht nun wieder Hoffnung.

Steht der Bundestagswahlkreis Kulmbach-Lichtenfels vor dem Aus? Verliert Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) ihren Stimmkreis? Es ist ein Szenario, das droht, sieht der Entwurf der Wahlkreiskommission des Deutschen Bundestags doch vor, dass Oberfranken einen Wahlkreis abgeben muss. Kulmbach-Lichtenfels hätte gegenüber Hof, Coburg, Bamberg und Bayreuth dann das Nachsehen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.