US-Politik
Liz Cheney: Eine Frau stellt sich gegen Trump
Abgeordnete Liz Cheney, stellvertretende Vorsitzende des Sonderausschusses des Repräsentantenhauses zur Untersuchung des Angriffs auf das US-Kapitol am 6. Januar, kommt zu einer Anhörung im Kapitol.
Foto: Manuel Balce Ceneta, dpa
Washington – Das Nein zu Trump dürfte die Republikanerin nun ihren Parlamentssitz kosten – und es könnte dem Ex-Präsidenten 2024 eine Herausforderin bescheren.

Morddrohungen gehören zu ihrem Alltag. Öffentliche Auftritte im Wahlkampf hatte sie deshalb nicht. Die Kampagne in ihrem Heimatstaat Wyoming bestritt Liz Cheney alleine mit Besuchen bei privaten Unterstützer-Treffen – sofern sie in Washington abkömmlich war. Als Vize-Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zum Kapitolsturm ist die 56-Jährige nämlich die wichtigste republikanische Gegenspielerin von Donald Trump.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.