Frau als Sündenbock
USA: Wahlkampf mit Abtreibungsrecht
Befürworter des Abtreibungsrechts demonstrieren vor dem Gebäude des Obersten Gerichtshofs der USA in Washington.
Befürworter des Abtreibungsrechts demonstrieren vor dem Gebäude des Obersten Gerichtshofs der USA in Washington.
Foto: Miriam Zuhaib, dpa
Washington – Das Schwangerschaftsabbruchgesetz der Demokraten floppte im Senat. Jetzt kommt das Supreme-Court-Urteil dazu. Das soll ihre Wähler mobilisieren.

Die Niederlage war absehbar. Doch die US-Demokraten fingen sie sich trotzdem ein. Bei einer Abstimmung im Senat verfehlten sie am Mittwochabend krachend die erforderliche Mehrheit für ihr liberales Abtreibungsgesetz. „Es ist wichtig, dabei ertappt zu werden, dass wir es versucht haben“, erläuterte die Abgeordnete Cheri Bustos die Taktik: „Wir werden alles tun, um das herauszustreichen.“ Ob das politische Kalkül aufgeht, wird sich spätestens bei den Kongresswahlen im Herbst zeigen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal