Bakteriell belastet
Eltern in Sorge: Babymilch wird zur Mangelware
Vor leeren Regalen haben während der Corona-Pandemie schon viele gestanden. In den USA fehlt nun Baby-Nahrung. Der Druck auf die Biden-Regierung nimmt zu, den Notstand zu beheben.
Vor leeren Regalen haben während der Corona-Pandemie schon viele gestanden. In den USA fehlt nun Baby-Nahrung. Der Druck auf die Biden-Regierung nimmt zu, den Notstand zu beheben.
Foto: Christoph Soeder, dpa
New York – Nach der Schließung einer Fabrik in Michigan droht in den USA ein Notstand. Viele besorgte Eltern stehen vor leeren Regalen.

Ein anderes Geschäft, dasselbe Ergebnis: Mitten in Manhattan, unweit des Empire State Buildings, gibt es in der Filiale der Drogeriemarktkette CVS weder das Babymilchpulver von Enfamil noch vom Konkurrenten Gerber oder der Bio-Marke Earth´s Best. Ein Target-Supermarkt auf der Upper West Side hat nur ein paar einzelne Dosen im Angebot. Überall in den USA sind die Regale leergeräumt. Wer beim Drogerie-Händler Walgreens online bestellen will, erhält die Antwort: „Ausverkauft“. Politischer Sprengstoff für Joe Biden An Lieferengpässe ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal