Turnier in Katar
WM anschauen? Fränkischer Forscher erklärt Zwiespalt
Anschauen oder nicht? Die Begeisterung auf die bevorstehende WM hält sich hierzulande in Grenzen. Fanforscher Harald Lange erklärt den Zwiespalt.
Foto: FT-Illustration: Franziska Schäfer
Jannik Reutlinger von Jannik Reutlinger Fränkischer Tag
Bamberg – Fanforscher Harald Lange weiß um die innere Zerrissenheit, die das Turnier in Katar bei Anhängern auslöst - und warum man dennoch kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man trotzdem schaut.

Für Fußballprofis ist es das Größte, eine Weltmeisterschaft zu spielen. Da macht das Turnier in Katar keine Ausnahme. Ein Großteil der Fans sieht das anders. Laut ARD-DeutschlandTrend geht mehr als die Hälfte der Deutschen (56 Prozent) davon aus, sich keine der Übertragungen anzuschauen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.