Stadtgespräch
Boni-Affäre: Ausschuss nimmt die Arbeit auf
Im Hegelsaal der Konzerthalle kam der Rechnungsprüfungsausschuss zu einer teilweise öffentlichen Sitzung am Donnerstagnachmittag zusammen und begann mit der Aufarbeitung der Boni-Affäre, die ein Prüfbericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes ins Rollen gebracht hat.
Im Hegelsaal der Konzerthalle kam der Rechnungsprüfungsausschuss zu einer teilweise öffentlichen Sitzung am Donnerstagnachmittag zusammen und begann mit der Aufarbeitung der Boni-Affäre, die ein Prüfbericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes ins Rollen gebracht hat.
Foto: Michael Wehner
Bambergs Boni-Affäre
Bamberg – Der Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) des Bamberger Stadtrates befasste sich am Donnerstag mit dem Prüfbericht für die Jahre 2011 bis 2017.

Bei der ersten zum Teil öffentlichen Sitzung des RPA wurden erste Ergebnisse zum Personalbereich vorgelegt. Laut Pressemitteilung der Stadt Bamberg standen dabei die aktuell diskutierten personalrechtlichen Themen des Berichts im Mittelpunkt, den der Bayerische Kommunale Prüfungsverband (BKPV) bereits Mitte 2020 vorgelegt hat. Darin werden "tarifwidrige bzw. ohne gesetzliche Grundlage geleistete Zahlungen" an Rathaus-Mitarbeiter in Höhe von 457 000 Euro zwischen Juli 2012 bis 31. Dezember 2017 kritisiert.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal