Unfall mit Lastwagen
11-Jährige stirbt am Schulzentrum in Haßfurt
Schulzentrum Haßfurt am Dienstag gegen 14 Uhr: Haßfurter Feuerwehrleute haben einen Sichtschutz um die Unfallstelle errichtet.
Schulzentrum Haßfurt am Dienstag gegen 14 Uhr: Haßfurter Feuerwehrleute haben einen Sichtschutz um die Unfallstelle errichtet.
Foto: Christian Licha
F-Signet von Christian Licha Fränkischer Tag
Haßfurt – Der Alptraum aller Eltern ist in Haßfurt am Schulzentrum passiert. Ein Mädchen starb bei einem Unfall mit einem Lastwagen. Die Polizei ermittelt.

Ein elfjähriges Mädchen ist am Dienstagnachmittag auf einem Schulgelände von einem Lastwagen erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Mit den Ermittlungen zum Unfallhergang ist die Polizeiinspektion Haßfurt betraut.

Rückwärts aufs Gelände

Wie aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken hervorgeht, fuhr nach ersten Ermittlungserkenntnissen ein 48-jähriger Getränkelieferant mit einem Lastwagen rückwärts auf das Gelände im Bereich des Haßfurter Regiomontanus-Gymnasiums, um die Ware anzuliefern.

Lesen Sie dazu:

In dieser Situation wurde das Mädchen gegen 14 Uhr von dem Lkw erfasst und dabei so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle verstarb.

Psychologische Betreuung

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Haßfurt unter Einbindung eines Sachverständigen. Zur Betreuung der Mitschüler und Unfallzeugen wurde die polizeiliche Betreuungsgruppe aufgerufen.

Ein Kriseninterventionsteam befand sich ebenfalls im Einsatz und kümmerte sich um die Angehörigen des verstorbenen Kindes.

Zusätzlich im Einsatz befand sich neben dem Rettungsdienst und einem Notarzt auch die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt, die einen Sichtschutz um die Unfallstelle errichtete.

Lesen Sie auch

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: