Bauprojekt
Kleine und größere Eingriffe am Gebäude
Durch einen Hublift soll der Kindergarten Prölsdorf im Erdgeschoss barrierefrei werden. Alle weiteren Maßnahmen der Generalsanierung im Erdgeschoss werden von außen nicht sichtbar sein.
Durch einen Hublift soll der Kindergarten Prölsdorf im Erdgeschoss barrierefrei werden. Alle weiteren Maßnahmen der Generalsanierung im Erdgeschoss werden von außen nicht sichtbar sein.
Foto: Sabine Weinbeer
Rauhenebrach – Der Gemeinderat Rauhenebrach beschließt, den Kindergarten Prölsdorf behutsam zu sanieren, obwohl die Zuschusshöhe noch unklar ist.

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag war die Generalsanierung des Kindergartens St. Sebastian das Schwerpunktthema. Der Bauantrag sieht vor, im Zuge einer Generalsanierung sowohl die Barrierefreiheit zu erreichen, soweit das in einem Bestandsgebäude möglich ist, als auch den Brandschutzrichtlinien gerecht zu werden. Innen kommt es nur zu unwesentlichen Veränderungen, vor allem im WC-Bereich. Ansonsten werden im Erdgeschoss die technischen Anlagen erneuert, der Haupteingang erhält einen Hublift zur Überbrückung der Stufen. Ober- und Dachgeschoss, die Fassade sowie die Dachkonstruktion des historischen Gebäudes werden nicht verändert.

Förderanträge können gestellt werden

Der Gemeinderat stimmte dem Bauantrag zu, so dass jetzt die Förderanträge gestellt werden können. „Da bin ich gespannt, die Sätze gehen angeblich stark nach unten“, erklärte Bürgermeister Mattias Bäuerlein nach Gesprächen mit Bürgermeisterkollegen. Beim Kindergarten Untersteinbach hatte es noch 50 Prozent Zuschuss gegeben. Gleichzeitig wurde der Auftrag für die Elektroplanung vergeben.

Jubiläum: 50 Jahre Rauhenebrach – so wird gefeiert

Auch die Gemeinde Rauhenebrach feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Drei Tage lang gibt es ein vielfältiges Programm im Festzelt auf dem Schulgelände in Untersteinbach. Bürgermeister Matthias Bäuerlein informierte den Gemeinderat bei der Sitzung am Dienstag über das endgültige Programm zwischen dem 26. und 28. Juli.

Ein Kinoabend zum Auftakt der 50-Jahr-Feier von Rauhenebrach

Der Auftakt steht ganz im Zeichen der Familien mit einem Kinoabend. Der Film „Es ist nur eine Phase, Hase“ beginnt um 21 Uhr, davor sorgen ab 18 Uhr ein Zauberer und eine Rauhenebracher Mädchentanzgruppe für ein unterhaltsames Programm. Am Mittwoch ist der Festabend, zu dem neben Landrat Wilhelm Schneider und Altbürgermeister Oskar Ebert auch alle aktuellen und früheren Mitarbeiter von Gemeindeverwaltung und Bauhof sowie ehemaligen Gemeinderatsmitglieder eingeladen sind. Hier gibt es natürlich einen Rückblick auf die Gebietsreform und die Entwicklung, die die südlichste Gemeinde im Landkreis Haßberge seitdem gemacht hat.

Für den Donnerstag hat die Gemeinde einen Puppenspieler engagiert, der am Vormittag zunächst die Kindergartenkinder, dann die Grundschüler unterhalten soll. Eine Bürgerversammlung für ganz Rauhenebrach schließt am Abend die Jubiläumsfeier der Gemeinde ab.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: