Eine Eigenleistungsaktion zur Reinigung des Aurach-Bachbettes nach dem jüngsten Hochwasser organisierten die Gemeinderatsmitglieder aus Tretzendorf. Im Bild Daniel Markert baggert, während Hans Albert und Alexander Diem auf die nächsten Fuhren für ihre Traktoren warten. Die Feinarbeit im Bachbett blieb dem Jüngsten in der Runde, Max Benkert, vorbehalten.
Schutz vor Fluten
Damit der Bach im Bett bleibt
Einige Tretzendorfer wollten nicht länger auf irgendwelche Baumaßnahmen warten und holten mit schwerem Gerät Schlamm aus der Aurach.
Einen provisorischen Amtssitz hat die Landesbaudirektion  vor annähernd fünf Jahren im alten Rathaus bezogen.
Heimatstrategie
Naturschutz bestimmt die Planung mit
Mit der Landesbaudirektion plant das Land Bayern in Ebern Großes – eine Staatsbehörde mit Vorzeigecharakter. Doch die Tücken stecken im Detail.
Viele Besucher konnte Bürgermeister Claus Bittenbrünn bei der offiziellen Übergabe des neuen Dorfplatzes in Altershausen willkommen heißen.
Einweihung
Altershausens Dorfplatz ist nicht irgendein Ort
Der neue Mittelpunkt in Altershausen stellt den Abschluss einer Reihe von Projekten dar, die den Stadtteil von Königsberg berühmt gemacht haben.
In Hellingen (Foto) und Junkersdorf werden zwei Freifeld-Photovoltaikanlagen gebaut.
Beschluss
Solarenergie auf der grünen Wiese
Für zwei Freifeld-Photovoltaikanlagen hat der Königsberger Stadtrat am Dienstag den Weg freigemacht.
Stolz präsentieren Bürgermeister Jürgen Hennemann (rechts) und Stefan Hofmann vom Bauamt der VG eine Broschüre das Bauwerk, welches von Playmobil gestiftet wird.
"Wunderland"
Eberner Kindergarten bekommt Playmobil-Schiff
Die Kinder dürften sich schon freuen: Der Kindergarten "Wunderland" hatte sich um ein ganz besonderes Spielgerät beworben - mit Erfolg.
In diesem Bereich Heubachs ist das neue Baugebiet geplant. Wie es erschlossen werden soll, ist noch fraglich.
Planungen
In drei Jahren gibt’s Bauplätze in Heubach
Eberns Stadtverwaltung wird ständig nach Grundstücken gefragt. Nun ist in Heubach etwas geplant. Die Dorfbewohner erfahren es als Erste.
Seit langem warten die Bürger auf den Restausbau der Ortsstraße St 2281, die einem Fleckerlteppich gleich. Die Bauarbeiten sollten in dieser Woche beginnen. Es tut sich aber nichts.
Wichtiges
Wann wird an der St 2281 weitergebaut?
Bürgerversammlung in Rudendorf: Das große Warten auf den Straßenbau und Überlegungen zur Kläranlage
670 Objekte in Untermerzbach und seinen Ortsteilen (im Hintergrund Memmelsdorf) sollen unter die Lupe genommen werden, um eine digitale Bestandserhebung zur Erstellung der Globalberechnung für Herstellungs- und Verbesserungsbeiträge durchzuführen.
Gemeinderat
Wenn an Häusern an- und umgebaut wird
Es geht um die Gerechtigkeit. Wer hat ein großes Haus und Grundstück? Untermerzbach will Abgaben und Gebühren fair berechnen.
Als kein Luxus wurde die Neugestaltung des Spielplatzes in Treinfeld angesehen, wo die Geräte schon 40 Jahre alt sind und nun ausgetauscht werden sollen. Gleichzeitig soll die ganze Freizeitanlage umgestaltet werden.
Gemeinderat
Die traurige Ecke kommt weg
Weil es kein Luxus ist: Treinfelder erhalten einen neuen Spielplatz.
Weitere Freiflächenphotovoltaikanlagen, wie hier bei Heubach, sollen nach dem Willen des Stadtrates begrenzt werden.
Diskussion
Stadtrat will keine Solar-GmbHs
Das Ratsgremium in Ebern bremst Pläne zu einer weiteren Freigabe von Flächen für Photovoltaik. Was sind die Alternativen?
Am Ortsausgang Richtung Krum sollen hier auf diesem Grundstück neun neue Bauplätze entstehen.
Stadtratsbeschluss
Wo es demnächst Bauplätze gibt
Das neue Zeiler Gebiet „Setzbach“ bietet neun Grundstücke. Kurios dabei: Ein in Vergessenheit geratener Bebauungsplan ist aufgetaucht.
Der Bauhof Königsberg arbeitet mit großen, neuen Maschinen.
Tag der offenen Tür
Was macht eigentlich so ein Bauhof?
Normalerweise kommt man da nicht rein. Nun öffnete der Königsbauhof alle seine Tore und zeigte einige Neuerungen.
Pfarrer Bill Augustin Mikambu spendete dem Abschlussdenkmal der Flurbereinigung den kirchlichen Segen. Das Denkmal zeigt auf einer Seite einen prächtigen Baum mit stabilen Wurzeln, auf der anderen Seite die heilige Familie, heimkehrend von der Feldarbeit.
Landleben
Beide Projekte sind ein Segen fürs Dorf
Das Ziel: Die Lebensqualität im kleinsten Gemeindeteil und in ganz Oberaurach zu heben. Ob das gelungen ist?
Erzieherin Michaela Steinrichter führt Landrat Wilhelm Schneider (rechts) und den federführenden Bauingenieur Robert Herrmann durch die hellen Räume der Krippe.
Einweihung
Der Krippenbau war dringend – und ging schnell
Immer mehr Eltern suchen einen Krippenplatz für ihre Kinder. In Pfarrweisach gibt es Plätze. Wie ist das gelungen?
So wird sich das neue Seniorenheim von Westen aus, also auch Richtung Stadt, präsentieren.
Spatenstich
Ebern erhält ein neues Altenheim
Die Diakonie Bamberg- Forchheim errichtet ein neues Seniorenheim „St. Elisabeth“. Eigentlich sollte es 2017 losgehen. Warum alles so lange dauerte.
Beim Pressetermin mit Pfarrern, Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung entfaltete der sanierte Innenraum bereits seine Pracht, mit Spannung werden der neue Volksaltar und Ambo erwartet.
Sanierung
Maria Limbach: Einblicke nach der Sanierung
Nach fünfjähriger Sanierung kann die Wallfahrtskirche Maria Limbach geöffnet werden. Tausend Besucher werden erwartet. Erste Fotos gibt es im Artikel.
Bürgermeister Hermann Niediek steht an der Tunnelröhre, die das Queren der B 303 durch Radfahrer sicher machen soll. Der Bürgermeister möchte, dass hier möglichst bald weitergebaut wird. Im Moment stehen die Bagger – aus mehreren Gründen.
Baustopp
Eidechsen stoppen Bauprojekt
Im Falle des Radweges zwischen Burgpreppach und Hofheim gibt es weitere Gründe, dass die Bagger stillstehen.
Kniehoch stand am 9. Juli das Wasser im Weitramsdorfer Wiesengrund. Zahlreiche Keller liefen voll, die Schäden waren teilweise immens.
Hochwasserschäden
Sie hoffen auf den Freistaat
Im Coburger Land können Geschädigte aus den Monaten Juni und Juli auf Hilfe durch den Freistaat Bayern hoffen. Zwei Betroffene berichten.
Klärwärter Daniel Roßmeier bei der Probeentnahme am Sandfang der über 40 Jahre alten Anlage in Appendorf
Abwasser
Ehrgeiziges Kanalprojekt für Lautergrund
Die Kläranlage in Appendorf ist total veraltet und es stellt sich die Frage: Sanierung, Neubau oder Anschluss an die Kläranlage in Baunach.
Bereits im Jahr 2013 wurde das Awo-Heim in Zeil eröffnet – nun wird der Bau erweitert.
Erweiterungsbau
Millionen-Investition in die Pflege
Mit einem Anbau an das Awo-Haus in Zeil werden Arbeitsplätze und neue Tagespflegeplätze geschaffen.