Doppelmord-Prozess
Gericht schützt Geschwister der Angeklagten
Die Kammer unter dem Vorsitz von Richterin Andrea Deyerling hat entschieden, dass die minderjährigen Kinder im Gericht nicht auf die mitangeklagte Schwester treffen.
Matthias Hoch
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Bayreuth – Es ist eine schwerer Gang: Im Mordprozess müssen auch die minderjährigen Geschwister der mitangeklagten 17-Jährigen aussagen.

Es ist eine grausame Tat, die in der Öffentlichkeit für Fassungslosigkeit gesorgt, die den Angehörigen des getöteten Ärztepaares Antje (47) Stefan S. (51) unsägliches Leid zugefügt hat. Allen voran den drei minderjährigen Kindern der Getöteten, die nun Waisen sind und denen bewusst ist, dass ihre 17-jährige Schwester das Verbrechen gemeinsam mit ihrem 18-jährigen Freund verübt haben soll. Das Liebespaar muss sich (wie berichtet) seit vergangenem Mittwoch vor der Großen Jugendkammer des Landgerichts Bayreuth wegen Doppelmordes verantworten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben