Urteilsspruch
Teurer Fingerzeig: Frau wegen Beleidigung verurteilt
Mit einer Fußfessel wurde die junge Frau vor den Richter geführt.
Thomas Obermeier
F-Signet von Markus Häggberg Fränkischer Tag
Lichtenfels – Eine junge Frau aus dem Landkreis Lichtenfels muss sich wegen Beleidigung eines Polizisten vor Gericht verantworten.

Es kommt nicht oft vor, dass eine Frau in Fußfesseln zu ihrem Gerichtstermin vorgeführt wird. Der derzeit in der Justizvollzugsanstalt Eichach einsitzenden Frau wurde allerdings nur Beleidigung vorgeworfen. Am 19. Juli 2022 wurde ein Polizeioberkommissar gegen 23 Uhr zu einem Einsatz am Lichtenfelser Bahnhof gerufen. Dort pöbelte eine Personengruppe herum und „die Situation eskalierte immer mehr“, so die Erinnerungen des Beamten. Aus diesem Grund kamen noch Unterstützungsstreifen hinzu. Die Polizisten seien dann immer wieder von ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.