Wegen dem Versenden kinderpornografischer Inhalte musste sich ein 46-Jähriger vor dem Amtsgericht in Lichtenfels verantworten.
Prozess
Kinderpornografische Inhalte per Handy verschickt
Ein Mann aus Lichtenfels stand vor dem Richter und versuchte seine Tat zu erklären. Es gab jedoch Widersprüche in der Aussage.
Zum Schutz der nahen Gebäude wurde in Mistelfeld die Drehleiter eingesetzt.
Löscheinsatz
Holzlager brannte lichterloh
Rund 180 Einsatzkräfte rückten am Freitag nach Mistelfeld aus. Das Übergreifen der Flammen auf eine Scheune und ein Haus konnte verhindert werden.
Ein Fall von Beleidigung wurde am Amtsgericht in Lichtenfels verhandelt. Ein 49-Jähriger wurde verurteilt.
Verhandlung
49-Jähriger reitet sich vor Gericht selber rein
Das Amtsgericht Lichtenfels verurteilte einen Mann wegen Beleidigung zu einer saftigen Geldstrafe. Er hätte es viel billiger haben können.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs
Alarm in der Nacht
Feuer in Mistelfeld: Schuppen in Vollbrand
Rund 100 Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Samstag im Einsatz. Die Ursache für das Feuer soll nun die Kripo ermitteln.
Ein 31-Jähriger musste sich wegen Trunkenheit im Verkehr vor Gericht verantworten. Er war alkoholisiert mit einem Fahrrad unterwegs.
Prozess
Gericht gibt Promillesünder eine Chance
Ein 31- Jähriger kommt mit einer Bewährungsstrafe glimpflich davon. Er war betrunken auf dem Fahrrad erwischt worden – nicht das erste Mal.
Das kann ja heiter werden beim nächsten Verhandlungsversuch: Sowohl Anwalt als auch Angeklagter sind keine Freunde der FFP-2-Maske – schon gar nicht vor Gericht
Fehlversuch
Angeklagter versetzt das Landgericht
Auch sein ohne Maske gekommener „Querdenker-Anwalt“ macht sich unverrichteter Dinge aus dem Staub.
Zwei Mitarbeiter der Sicherheitswachten Bayreuth und Bamberg sprechen Bürger auf dem Lichtenfelser Marktplatz an. Matthias Nastvogel (rechts im Bild) lebt in der Gemeinde Altenkunstadt. Sein Kollege Artur Bese (daneben) ist aus Bamberg.
Ehrenamt
Werben für die Sicherheitswacht
In Lichtenfels brauchte es eine öffentlichkeitswirksame Aktion, um Bewerber für diesen Dienst zu gewinnen.
Das Amtsgericht Lichtenfels verhandelte einen Fall von sexueller Belästigung.
Prozess
41-Jähriger belästigte 17-Jährige im Bahnhof
Ein Mann aus dem Kreis Bamberg verhielt sich unangemessen gegenüber einer Jugendlichen und wurde dafür bestraft.
Von oben zeigt sich das ganze Ausmaß des Schadens. Das Feuer  hatte auf Nachbargebäude übergegriffen.
Großbrand
Altenkunstadt: Feuer beschädigt drei Gebäude
Ein Brand richtete in Altenkunstadt erheblichen Schaden an. Ein 22-Jähriger wurde leicht verletzt.
Leicht verletzt wurden die Fahrer bei diesem Unfall in der Weismainer Straße in Altenkunstadt.
Unfall
Zwei Leichtverletzte bei Zusammenstoß
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Freitagmorgen auf der Staatsstraße 2191 in Altenkunstadt.
Rund 80 Feuerwehrleute waren bei dem Wohnhausbrand in Michelau im Einsatz.
UPDATE Brand nach Defekt
Michelau: Hausdach war nicht mehr zu retten
Im Landkreis Lichtenfels hat am Morgen des Ostersonntags das Obergeschoss eines Hauses gebrannt. Einer der Bewohner wurde verletzt.
Beträchtlicher Sachschaden war im Stadtteil Mönchkröttendorf zu verzeichnen, wo eine große Fichte vom Sturm umgerissen wurde und auf zwei Häuser fiel.
Fichte auf Hausdach
Sturmtief „Nasim“ wütet im Raum Lichtenfels
Umgestürzte Bäume, Überschwemmungen und ein Unfall auf der Autobahn: die Feuerwehr war im Dauereinsatz.
Trotz eines ganzen Sammelsuriums an Vorwürfen kam der Angeklagte vor dem Amtsgericht Lichtenfels mit einer Bewährungsstrafe davon.
Bewährungsstrafe
Randalierer ließ seinem Frust freien Lauf
Trunkenheit, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte: Für einen 28-Jährigen kam es vor dem Amtsgericht knüppeldick.
Sirenen dienen der Warnung und Alarmierung von Einsatzkräften. In der Bevölkerung kennen wohl die wenigsten die unterschiedlichen Töne und ihre Bedeutung.
Sirenen
Nur mangelhaft geschützt
Eine schnelle Warnung ist immens wichtig. Nach dem Kalten Krieg wurden Sirenen aber eher zurückgebaut. Daran wird sich nun etwas ändern.
Das Amtsgericht Lichtenfels ahndete Widerstandshandlungen einer jungen Frau mit einer Geldstrafe.
Wiederholungstäter
Exhibitionist belästigt zwei junge Frauen
Ein mehrfach vorbestrafter Exhibitionist kommt vor dem Amtsgericht Lichtenfels noch einmal mit einer Bewährungsstrafe davon.
Gefälschte Fahrscheine, auch für einen ICE, vermittelte ein 28-Jähriger. Dafür muste er sich vor Gericht verantworten.
Nur naiv?
Falsche Bahn-Fahrscheine vermittelt
Wegen Urkundenfälschung hatte sich ein Mann aus Nigeria vor Gericht zu verantworten.
Lichterloh brannte am Samstag diese Freifläche bei Baiersdorf (Gemeinde Altenkunstadt), wobei sich erst nach dem Ende des Feuerwehreinsatz das ganze Ausmaß zeigte: Eine Fläche von annähernd 2000 Quadratmetern war regelrecht verkohlt.
Feuerwehreinsatz
Motorsäge setzte Fläche in Brand
Nach getaner Gartenarbeit stellte ein Mann das Gerät im trockenen Gras ab: 2000 Quadratmeter sind nun verkohlt.
Die Angeklagte wurde beim Ladendiebstahl ertappt und landete vor dem Amtsgericht.
Wiederholungstäterin
Haftstrafe wegen 35,50 Euro Schaden
Eine Ladendiebin wird auf frischer Tat ertappt. Die schon häufiger straffällig gewordene Frau kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.
Das Amtsgericht Lichtenfels ahndete Widerstandshandlungen einer jungen Frau mit einer Geldstrafe.
Widerstand
23-Jährige benahm sich vollkommen daneben
Das Amtsgericht in Lichtenfels verurteilte eine junge Frau, die Polizeibeamte attackierte und beleidigte.
Rund 6000 Quadratmeter, zum Teil mit Altbaumbestand, wurden bei Redwitz ohne Erlaubnis gerodet.
Naturfrevel
Hecke weg: Jetzt drohen Strafen
Zwischen Redwitz und Obristfeld wurde eine 500 Meter lange Heckenzeile gerodet. Das könnte teuer für den Verursacher werden.