Tatort Kulmbach
1984 – das Jahr der grausamen Bluttaten
Die Esso-Tankstelle am Kreuzstein war der Tatort im Mordfall Dippold.
BR/Archiv
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Kulmbach – 1984 war im Landkreis Kulmbach ein Jahr der grausamen Bluttaten: Ein Tankstellenpächter und drei junge Frauen wurden brutal getötet. .

1984 – es war ein Jahr, in dem eine Mordserie Kulmbach und die gesamte Region in Atem gehalten hat. Es gab gleich vier Morde, von denen nur zwei aufgeklärt werden konnten. Bei zwei Bluttaten tappt die Polizei auch nach Jahrzehnten im Dunkeln. Mit der Abschleppstange erschlagen Ungeklärt ist der Kulmbacher Tankstellen-Mord. Am 10. November 1984 wurde der Pächter der Esso-Tankstelle am Kreuzstein, Herbert Dippold, umgebracht. Die Ehefrau fand die blutüberströmte Leiche ihres Mannes am Abend im Büro, nachdem dieser nicht nach Hause ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben