Gebühren steigen
Darum wird in Kulmbach Wasser und Abwasser teurer
Die Gebühren für Wasser und Abwasser steigen ab Januar.
Osterland - stock.adobe
Jürgen Gärtner von Jürgen Gärtner Bayerische Rundschau
Kulmbach – Stadtwerke-Leiter Stephan Pröschold erklärt, warum die Erhöhung unvermeidlich ist. Und er wagt eine Prognose beim Gasverbrauch – nach den eisigen Temperaturen der letzten Tage.

Acht Jahre gab es beim Wasser und Abwasser keine Gebührenerhöhung. Jetzt hat der Stadtrat beschlossen, dass zum Jahreswechsel die Gebühren steigen. Was sind die Gründe für die Erhöhung? Stephan Pröschold: Neben den allgemeinen Preissteigerungen in dem langen Zeitraum seit 1. Januar 2015 hat dies insbesondere folgende Gründe: Durch die hohen Investitionen, die wir jedes Jahr durchführen, um das Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungssystem funktionsfähig und technisch auf einem guten Stand zu halten (2022: rund 16 Millionen Euro), steigen ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben