Jupps Gartentipps
Wie Birnen dem Gehirn auf die Sprünge helfen
Birnen sind heuer besser gewachsen als Äpfel.
Foto: Monika Schütz (Archiv)
F-Signet von Josef Schröder Fränkischer Tag
Bamberg – Birnen haben Vitamine und vieles mehr zu bieten. Und auch die Hagebutte muss sich nicht verstecken.

Birnen gibt es heuer trotz der Trockenheit etwas mehr als Äpfel. Sie sind ein supergesundes Obst, welches sehr magenfreundlich und leicht verdaulich ist. Birnen liefern beachtliche Mengen an Folsäure, die Herz und Kreislauf unterstützen. Der hohe Kaliumgehalt erweitert die Blutgefäße und hilft damit den Blutdruck zu senken. Birnen sind zudem reich an Vitamin A und C. Auch mit Biophenolen geizen die Früchte nicht. Dank Phosphor und Kupfer helfen Birnen, wie Walnüsse, dem Gehirn auf die Sprünge.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.