Brose-Einzelkritik
Solomon Young: Vom Sorgenkind zum Tausendsassa
Solomon Young erzielte 15 Punkte und angelte sich zwölf Rebounds von den Brettern.
Daniel Löb
Maximilian Glas von Maximilian Glas Fränkischer Tag
Bamberg – Der 24-Jährige beweist mit seinem ersten „Double Double“ gegen die euroleague-erfahrenen Bayern-Center, dass er auf hohem Niveau mithalten kann. Die Brose-Einzelkritik.

Behalten oder ziehen lassen? Ende November hätte Brose Bamberg den Jahresvertrag von Center Solomon Young vorzeitig kündigen können, ließ die Option aber verstreichen. Auch wenn der US-Amerikaner von den Bamberger Fans lange Zeit kritisch beäugt wurde, muss mittlerweile konstatiert werden: Die Brose-Verantwortlichen haben die richtige Entscheidung getroffen. Der 24-Jährige ist zwar immer noch Leistungsschwankungen unterworfen, gehört aber immer häufiger zu den besten Bamberger Akteuren.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.