Brose Bamberg
In Las Vegas von früh bis spät auf Spielersuche
Eine Woche lang war Mate Jakab in Las Vegas. Von der Stadt sah er aber nur wenig.
Foto: instagram.com/jakabmate
Bamberg – Mate Jakab sichtete potenzielle Neuzugänge für Brose Bamberg bei der NBA-Summer-League. Der Co-Trainer erzählt von seinem Trip nach Las Vegas.

Den Jetlag hat Mate Jakab mittlerweile überwunden. Am Samstag ist der Co-Trainer von Brose Bamberg aus Las Vegas zurückgekehrt, wo die NBA-Summer-League einen Tag später zu Ende gegangen ist. Eine Woche lang „spionierte“ der 30 Jahre alte Ungar potenzielle Neuzugänge bei der weltweit größten Spielerbörse im Profibasketball. Alle 30 NBA-Mannschaften mit insgesamt über 400 Spielern präsentierten sich im Wüstenstaat Nevada in 75 Spielen über einen Zeitraum von zehn Tagen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.