Tradition
Hier werden noch Christbäume versteigert
Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Marktgemeinderat Hans Heckel ist ein Auktionator, wie er im Buche steht. Ihm entgeht im Saal kein Gebot.
Fotos: T. Weichert
F-Signet von Thomas Weichert Fränkischer Tag
Morschreuth – Fast in jedem Dorf in der Fränkischen Schweiz gab es früher kurz vor Weihnachten eine Christbaumversteigerung. In Morschreuth lebt die Tradition. Was den besonderen Reiz ausmacht.

So gut wie jede Ortsfeuerwehr, Heimat- oder Schützenvereine luden früher zu lustigen Abenden ein, die meist auch mit einer Verlosung von Preisen verbunden war, um ihre Vereinskasse aufzufüllen. Dieser Brauch der Christbaumversteigerung ist mit der Zeit fast in Vergessenheit geraten. Diese Veranstaltungen gibt es kaum mehr, weil es für Organisatoren auch sehr zeitaufwendig ist. In Morschreuth gibt es dieses Brauchtum dank des Heimatvereins noch, der die Christbaumversteigerung seit 1974 veranstaltet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben