Wie geht's weiter?
Rathaus Forchheim knackt die 30 Millionen Euro
Forchheims Jahrhundertbaustelle schreitet voran: Die Planer sind zuversichtlich, Ende 2024 fertig sein zu können. Nur bei den Kosten müssen sie noch einmal eine Schippe drauflegen.
Foto: fabi-Architekten
Stephan Großmann von Stephan Großmann Fränkischer Tag
Forchheim – Forchheims Rathaussanierung, eine unendliche Geschichte. Wie ist der aktuelle Stand? Die Architekten haben eine gute und eine schlechte Nachricht.

Es geht voran an der Rathausbaustelle. Wie der Regensburger Planer Stephan Fabi von fabi-Architekten erklärt, werde seit Ende Mai am Rohbau gearbeitet. Man liege im Plan und sei zuversichtlich, das neu gesteckte Ziel erreichen zu können, die bereits zwei Jahre dauernden Bauarbeiten bis Ende 2024 beenden zu können. Die Eröffnung des dann neu geschaffenen „Hauses der Begegnung“ ist für Mai 2025 geplant. Corona und Krieg in der Ukraine wirken sich aus Damit ergibt sich ein erneuter Verzug um mindestens ein Jahr. Die Gründe ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.