Gotteshaus
Die erstaunliche Baugeschichte von St. Jakobus
Die St.-Jakobus-Kirche in Trossenfurt ist etwas Besonderes.
Foto: Sabine Weinbeer
Trossenfurt – Das schwer zugängliche Turmkreuz der Jakobus-Kirche in Trossenfurt wurde saniert. Nicht nur das Oberste des sakralen Bauwerks ist etwas Besonderes.

Ein außergewöhnliches „Dekorationsstück“ steht derzeit in der Jakobus-Kirche in Trossenfurt auf den Stufen zum Altar: Das Turmkreuz mit Kugel, über zwei Meter hoch, frisch gestrichen und vergoldet, wartet auf den Segen im kommenden Sonntagsgottesdienst. Zur Kirchweih am Wochenende 23./24. Juli soll es wieder vom Kirchturm grüßen – schließlich steht die Kirchweih heuer ganz im Zeichen der Feier „100 Jahre Kirche St. Jakobus“. Der Kirchturm von St. Jakob stammt aus dem 13. Jahrhundert, das Sakramentshäuschen aus ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.