Theater
Lottogewinn für Himmelreichs
Die Geburtstagsrunde: (hinten von links): Ilse Bibro, Andy Finzel, Sebastian Mönius, Emily Ackermann, Stefan Zimmermann, Dominik Lunz; am Tisch: Claudia Kleinert, Horst Schlürf, Linda Nastvogel (stehend), Christian Ackermann
Die Geburtstagsrunde: (hinten von links): Ilse Bibro, Andy Finzel, Sebastian Mönius, Emily Ackermann, Stefan Zimmermann, Dominik Lunz; am Tisch: Claudia Kleinert, Horst Schlürf, Linda Nastvogel (stehend), Christian Ackermann
Johanna Blum
F-Signet von Johanna Blum Fränkischer Tag
Aisch – Die Theatergruppe Aisch hat mit „Leberwurst und Mon Chérie“ ein neues Stück im Programm. Premiere ist am 6. Januar. Karten sind ab Freitag erhältlich.

Bald heißt es wieder „Vorhang auf“. Zum Theaterstück „Leberwurst und Mon Chérie“ von Christa Bitzer lädt die Theatergruppe Aisch alle Freunde aus nah und fern in das Vereinsheim des SC Hertha Aisch ein.

Seit Ende Oktober wurde schon eifrig geprobt. Jeder Darsteller hat seine Rolle schon ziemlich im Kopf, und Regisseur Andreas Galster zeigte sich bereits recht zufrieden. Er gab immer wieder wichtige Anweisungen, welche die Schauspieler – alles professionelle Laien sofort umsetzen konnten. Bis zum ersten Aufführungstermin am 6. Januar klappt es dann hervorragend und die Zuschauer dürfen herzlich lachen. Der Inhalt der Geschichte ist schnell erzählt: Familie Himmelreich hat im Lotto gewonnen. Dadurch fühlt sich Marita Himmelreich (Linda Nastvogel) berufen, in den so genannten höheren Kreisen zu verkehren – sehr zum Leidwesen ihrer Familie.

Schwerhörige Oma

Die schwerhörige Oma Paula (Ilse Bibro) soll in eine Seniorenresidenz abgeschoben und der Sohn mit Fräulein von Spiegelow (Claudia Kleinert) verkuppelt werden. Um dies zu erreichen, hat Marita Himmelreich die Familie von Spiegelow zu einem Wochenendbesuch eingeladen. Da Herr Ferfried von Spiegelow (Horst Schlierf) auch noch Geburtstag hat, übertrifft Marita sich mit ihren absurden Geburtstagsüberraschungen. Doch wie so oft im Leben, geht manches auch daneben. Sämtliche, von Marita geplanten Überraschungen, werden von Oma Paula mit Hilfe des senilen Nachbarn Heinrich (Sebastian Mönius) und dessen Enkel „Bulli“ (Dominik Lunz) vereitelt. Zudem entwickelt sich die Geburtstagsfeier sehr alkohollastig, so dass auch die adlige Familie nach dem zehnten Schnaps die Contenance verliert.

Zu allem Überfluss kommt an diesem Wochenende auch noch der Diakon Siepmann (Andy Finzel) von der Seniorenresidenz, um Omas geistigen Zustand zu prüfen. Alles schon recht verwirrend. Aber Ende gut, alles gut! Und wer wissen möchte was es mit „Mon Chérie“ und „Leberwurst“ auf sich hat, der muss sich schon das quirlige Theaterstück anschauen! „Wir verraten nix!“, schmunzelte der Regisseur. Weitere Darsteller: Torsten Himmelreich: Stefan Zimmermann; Hans Himmelreich: Christian Ackermann; Constanze von Spiegelow: Emily Ackermann.

Kartenvorverkauf

Termine für den Kartenvorverkauf im Sportheim (Telefon 09195/4845) und an der Abendkasse bis jeweils eine Stunde vor jeder Aufführung: Freitag, 16. Dezember: 14 bis 15.30 Uhr; Samstag, 17. Dezember: 14 bis 15.30 Uhr; Donnerstag, 22. Dezember, 14 bis 15 Uhr; Mittwoch, 28. Dezember, 14 bis 15 Uhr; Dienstag, 3. Januar, 11 bis 12 Uhr; Mittwoch, 4. Januar, 17 bis 18 Uhr.

Die Aufführungstermine sind: Freitag, 6. Januar, 14 Uhr (Kindervorstellung) und 18 Uhr; Samstag, 7. Januar, 18 Uhr; Sonntag, 8. Januar, 18 Uhr, Samstag, 14. Januar, 19 Uhr und Sonntag, 15. Januar, 18 Uhr.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: