Digitalfunk
Rettungskräfte stehen vor einem Problem
Digitalfunk
Foto: benjaminnolte, stock.adobe.com
Jochen Nützel von Jochen Nützel Bayerische Rundschau
Kulmbach – Es braucht ein funktionierendes Funknetz, damit Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen alarmiert werden können. Doch der Digitalfunk ist vom Strom abhängig. Was tun, wenn der ausfällt?

Es ist der 21. September, 2.16 Uhr. Plötzlich herrscht Funkstille bei der Polizei, aber auch bei der Feuerwehr. Nichts geht mehr in vielen Regionen Deutschlands. Der Ausfall hält für 19 Minuten an. Keine Polizeistreife ist über das System zu erreichen und auch kein Brandbekämpfer. Offenbar waren es Wartungsarbeiten, die dazu führten, dass der Strom gekappt und der Funkverkehr somit lahmgelegt wurde.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.