Immer mehr leer
Stirbt die Innenstadt aus, Herr Lehmann?
Vor allem die Leerstände in der Langgasse fallen beim Stadtbummel auf.
Foto: Martin Kreklau
Martin Kreklau von Martin Kreklau Bayerische Rundschau
Kulmbach – Kulmbachs Oberbürgermeister will etwas gegen die Leerstände unternehmen. Gewerbetreibende stünden Schlange – doch die Stadt stehe vor einem Dilemma.

Metzgerei Lauterbach, Bäckerei Schoberth, Feinkost Reich – das sind nur drei prominente Beispiele von vielen Leerständen in der Kulmbacher Innenstadt zwischen Langgasse und Eku-Platz. Und es drohen weitere: Für die „Herzstücke“ und den „Creativ-Shop“ sind bislang keine Nachmieter gefunden. Wir haben Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) gefragt, wie es weitergehen soll.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.