Jupps Gartentipps
Jetzt schnell noch Erdbeeren pflanzen
Seit einigen Tagen locken die frischen Erdbeeren aus regionalem Anbau, wie hier auf dem Selbsterntefeld in Steudach zwischen Erlangen und Herzogenaurach.
Wer noch Erdbeeren pflanzen möchte, sollte sich beeilen.
Christian Bauriedel
F-Signet von Josef Schröder Fränkischer Tag
Bamberg – Unser Gartenexperte informiert: Worauf Sie bei der Auswahl von Jungpflanzen achten sollten und warum eine Kultivierung auf Dämmen sinnvoll sein kann.

Die günstigste Zeit des Erdbeeranbaues ist zwar Mitte August, doch Trockenheit und Urlaubszeit brachten den Termin durcheinander. Jetzt sollte die Arbeit aber bald in Angriff genommen werden.

Beim Einkauf von Jungpflanzen ist besonders auf gute Qualität zu achten. Der Topfballen sollte vor allem gut durchwurzelt sein. Auf schweren Böden ist es vorteilhaft, Erdbeeren auf hochgezogenen Dämmen zu kultivieren.

Wärme und Schutz vor Nässe

Hier leiden die Wurzeln bei einer Regenperiode nicht unter Staunässe. Weil sich die Erdwälle im Frühjahr relativ schnell erwärmen, beginnen die Erdbeerpflanzen sehr bald mit ihrem Wachstum.

Da die Erde in den Wällen weder zu nass, noch zu kalt ist, leiden die Pflanzen hier kaum unter der Roten Wurzelfäule. Die Kultur auf Erddämmen beugt auch dem Auftreten des Grauschimmelpilzes vor, weil die Früchte oberhalb der bodennahen Luftschicht heranwachsen. Auch die Luft kann so besser zirkulieren und unterhalb des Laubes hindurch streichen. 

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: