Nach langer Pause
Das Atlantis öffnet endlich wieder
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Herzogenaurach – Die Zwangspause ist vorbei: Das Freizeitbad Atlantis in Herzogenaurach öffnet nach einem Elektro-Schaden wieder. Einiges ist neu.

Das Warten hat ein Ende: Monatelang haben die Atlantis-Fans verzichten müssen, doch am Freitag um 14 Uhr öffnet das Freizeitbad wieder. Ein kapitaler Schaden in der Elektronik hatte die lange Zwangspause bewirkt.

„Die Mängel in der Stromverteilungsanlage wurden behoben und vom TÜV abgenommen“, berichtet Bäderchef Patrick Geiger. Somit sei ein gesicherter Badebetrieb für alle Gäste gewährleistet.

Revision kann entfallen

Die Schließzeit wurde vom Atlantis-Team genutzt, um notwendige Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten durchzuführen, heißt es in der Pressemitteilung der Herzo Bäder- und Verkehrs-GmbH weiter. So wurden ein Teil vom Beckenumgang neu gefliest, Beleuchtungen erneuert und die Wasseraufbereitung modernisiert. Infolgedessen kann die zweiwöchige Revision nach den Pfingstferien diesmal entfallen.

Als ein Highlight zur Wiedereröffnung bezeichnet Geiger den neugestalteten Außenbereich, der bereits zu den Weihnachtsferien fertiggestellt worden war (der FT berichtete). Es seien mehr Attraktionen im Außenbecken geschaffen worden. Geiger: „Zusätzliche Sprudelliegen, zwei Schwallwasserbrausen, Bodensprudler und neue Scheinwerfer ermöglichen ein Farbenspiel unter Wasser.“

Nagelneu: das Außenbecken. Für Bäderchef Patrick Geiger ein echtes Highlight zur Wiedereröffnung
Nagelneu: das Außenbecken. Für Bäderchef Patrick Geiger ein echtes Highlight zur Wiedereröffnung
Foto: Atlantis
Großbaustelle: So sah das Außenbecken noch im September des vergangenen Jahres aus.
Großbaustelle: So sah das Außenbecken noch im September des vergangenen Jahres aus.
Foto: Bernhard Panzer

Die Öffnungszeiten werden allerdings noch eingeschränkt bleiben, da die Vormittage – außer an den Wochenenden und an Feiertagen sowie in den Ferien – den Schulen und Vereinen vorbehalten sind.

Entsprechend der derzeitigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt an den ersten beiden Tagen einschließlich Samstag weiterhin die 2G-Regelung und die Maskenpflicht im Eingangs-, Kassen- und Umkleidebereich.

Der Keller indes bleibt bis zum Spätsommer Baustelle. Es müssen weitere Arbeiten bezüglich der Stromverteilung erledigt werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Das soll aber möglichst ohne Beeinträchtigung der Bade- und Saunagäste geschehen, schreibt Geiger.

Lesen Sie zum Thema: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: