Jahresprogramm
Zwölf Themenmonate im Spielzeugmuseum Neustadt
Schon immer waren im Spielzeugmuseum Neustadt kreative Termine im Angebot. Heuer sollen die Kulturerlebnisse auf alle Monate verteilt werden.
Schon immer waren im Spielzeugmuseum Neustadt kreative Termine im Angebot. Heuer sollen die Kulturerlebnisse auf alle Monate verteilt werden.
Spielzeugmuseum Coburg
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Neustadt bei Coburg – Kreativ, spannend, interessant: Mit der erweiterten Veranstaltungsreihe „Kultur erleben“ gibt es im Museum der Bayerischen Puppenstadt noch mehr tolle Aktionen.

Das Spielzeugmuseum in Neustadt bei Coburg kann auf ein äußerst erfolgreiches Museumsjahr 2022 zurückblicken. Das innovative Konzept „80 Tage Kultur.erleben“ habe sich im vergangenen Jahr durchweg in der Praxis bewährt und so stehe den Besuchern auch 2023 ein attraktives Veranstaltungsprogramm zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung des Spielzeugmuseums.

Programm für alle Generationen

„Im letzten Jahr konnten wir mit „80 Tage Kultur.erleben“ den kleinen und großen Besuchern ein derart reichhaltiges Kulturangebot bieten, wie es dies so noch nie gab. Sowohl diese 80 Tage als auch das gesamte Museumsjahr waren für uns überaus erfolgreich – wir freuen uns sehr über die rund 8500 Besucher, die das Museum 2022 belebt sowie die vielfältigen kulturellen und museumspädagogischen Angebote wahrgenommen haben“, sagt Museumsleiter Udo Leidner-Haber der Mitteilung zufolge.

Museumsleiter Udo Leidner-Haber freut sich schon auf die vielen Veranstaltungen dieses Jahr im Rahmen von „80 Tagen Kultur.erleben“.
Museumsleiter Udo Leidner-Haber freut sich schon auf die vielen Veranstaltungen dieses Jahr im Rahmen von „80 Tagen Kultur.erleben“.
Alexandra Taschner

Und auch im neuen Jahr 2023 soll sich dieser Schwung fortsetzen. „,80 Tage Kultur erleben‘ wird es nun nicht mehr 80 Tage am Stück geben, sondern über das gesamte Jahr verteilt. Hierfür hat sich das Museumsteam zwölf verschiedene Themenmonate ausgedacht: von der Glaubens- und Reisekultur über die Puppen- und Spielkultur bis hin zur Industrie-, Genuss- und Weihnachtskultur“, sagt Museumspädagogin Alexandra Taschner.

Programm baut auf der Trachtenpuppensammlung des Museums auf

Grundlage von „80 Tage Kultur erleben“ bilde die internationale Trachtenpuppensammlung des Museums. „Dieses Schatzkästchen umfasst rund 1000 Trachtenpuppen aus über 100 Ländern. Kulturelle Vielfalt nicht nur museal zu präsentieren, sondern im Rahmen diverser Veranstaltungen auch aktiv zu erleben, ist uns sehr wichtig. Deshalb bietet das Konzept von ,80 Tagen Kultur.erleben‘ die ideale Möglichkeit, den kleinen und großen Besuchern über alle Generationen hinweg ansprechende und vielfältige Themenangebote darzubieten“, sagt Taschner.

Glaubenskultur im Januar

Der Januar steht im Spielzeugmuseum Neustadt ganz im Zeichen der Glaubenskultur. Drei Veranstaltungen prägen diesen Themen-Monat besonders. So findet am Freitag, 13. Januar, erstmals das Ü60-Café im Spielzeugmuseum Neustadt statt. Einmal im Monat, immer am zweite Freitag, sind alle Ü60er zu einem geselligen Nachmittag ins Museum eingeladen. Von 14 bis 16 Uhr ist genügend Zeit und Raum zum Kaffeetrinken und Tratschen.

Darüber hinaus steht jeder Termin unter einem anderen Motto: Im Januar bereitet das Museumsteam ein spannendes Programm zum Thema „Kerzenschein“ vor, denn schließlich ist am 2. Februar Lichtmess. Gemeinsam werden Kerzen gegossen und gestaltet, außerdem erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes zu den verschiedenen Bräuchen in der Winterzeit. (Kosten: 7 Euro inklusive Eintritt, Material, Kaffee und Kuchen, Anmeldung unter Telefon 09568-5600 oder per E-Mail an info@spielzeugmuseum-neustadt.de).


+++ Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden. Klicken Sie hier und melden Sie sich für unsere kostenlosen Newsletter an. +++


Spielzeugmuseum Neustadt feiert einen Spielplatz-Kindergottesdienst

Zusammen mit den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Haarbrücken-Ketschenbach-Thann und Wildenheid-Meilschnitz feiert das Spielzeugmuseum Neustadt am Samstag, 14. Januar, um 14 Uhr den Spielplatz-Kindergottesdienst. Es sind alle Kinder, egal welcher Konfession sie angehören, willkommen. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Gebet wird eine biblische Geschichte aus der Kinderbibel vorgelesen und diese durch Aktionen spielerisch vertieft. Im Anschluss gibt es Kaffee, Tee und Kuchen. Der Eintritt zum Spielplatz-Kindergottesdienst ist frei.

Spielzeugmuseum Neustadt präsentiert eine Reise durch die Welt der Religionen

Unter dem Motto „Was glaubst du denn?“ präsentiert das Spielzeugmuseum Neustadt am Samstag/Sonntag, 21. und 22. Januar, von 11 bis 16 Uhr eine spielerische Erlebnisreise durch die Welt der Religionen. An verschiedenen Mitmachstationen gehen die kleinen und großen Besucher beispielsweise folgenden Fragen auf den Grund: Was ist ein Laubhüttenfest? Warum wohnt der Papst in Rom?   Was ruft der Muezzin? An welche Götter glaubt man in Indien? Die Kreativität kommt in der Offenen Werkstatt „Die Weltreligionen“ an diesen beiden Tagen natürlich auch nicht zu kurz (Kosten: regulärer Eintritt).

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: