Sozialarbeit
Neuer Mann beim ASB in Untersiemau
Andy Stapelfeldt (Mitte) ist als Quartiersmanager für den Arbeiter-Samariter-Bund in Untersiemau tätig. Das Projekt sei für die Gemeinde wichtig und willkommen, so Bürgermeister Rolf Rosenbauer (links), rechts ASB-Geschäftsführer Thomas Schwesinger.
Andy Stapelfeldt (Mitte) ist als Quartiersmanager für den Arbeiter-Samariter-Bund in Untersiemau tätig. Das Projekt sei für die Gemeinde wichtig und willkommen, so Bürgermeister Rolf Rosenbauer (links), rechts ASB-Geschäftsführer Thomas Schwesinger.
Christoph Winter, ASB
F-Signet von Winter Christoph Fränkischer Tag
Untersiemau – Der neue Quartiersmanager des ASB in Untersiemau kümmert sich erst mal um die Jugend. Andy Stapelfeldt hat aber alle Altersgruppen im Blick.

Die Gemeinde Untersiemau will ihre Jugendarbeit ausbauen und forcieren. Ein Jugendraum soll eingerichtet werden. „Dieser Wunsch kommt aus dem Gemeinderat“, erklärte Bürgermeister Rolf Rosenbauer bei der Vorstellung des Mannes, der sich darum kümmern wird: Andy Stapelfeldt.

Er ist der neue Quartiersmanager des Arbeiter-Samariter-Bundes in Untersiemau. Der Sozialpädagoge will während der kommenden drei Jahre das Leben der Menschen in der Gemeinde langfristig durch selbsttragende Strukturen verbessern durch Bildung, Beratung und Betreuungsangebote für alle Altersgruppen.

Sozialpädagoge Stapelfeldt hat auch eine betriebswirtschaftliche Ausbildung

Der 38-jährige Sozialpädagoge stammt aus Rheinland-Pfalz und studierte nach einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung an der Hochschule Coburg. Anschließend war er in der Netzwerk- und Projektarbeit sowie in der Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern an der Bürgerschule Sonneberg tätig. Es folgte die Betreuung des Quartiersmanagements für den Arbeiter-Samariter-Bund in Weidach.

„Der Andy kommt gerade zur rechten Zeit“, freute sich Rosenbauer. Als konkrete Projekte hat Andy Stapelfeldt weiter den Weihnachtswünschebaum für Familien im Auge, eine Mitfahrbörse sowie verschiedene Tauschbörsen. Der Wünschebaum wird im Rewe-Markt der Gemeinde aufgestellt. Gestaltet wurde der Weihnachtsbaum von den Kinder der Klassen 1 bis 4 der Untersiemauer Schule.

Andy Stapelfeldt will sich an den Bedürfnissen der Untersiemauer orientieren

Weitere Vorhaben von Andy Stapelfeldt sind, ein Ferienprogramm für Jugendliche auf die Beine zu stellen und kulturelle und sportliche Angebote für alle Altersgruppen zu organisieren. „Dabei stehen immer die Einwohner mit ihren Ideen, Wünschen und Bedürfnissen an erster Stelle“, betonte er.

Weiter wird sich Andy Stapelfeldt um die Bildung und Verselbstständigung von Arbeitskreisen kümmern, um den Austausch mit der Gemeindeverwaltung und natürlich will er Ansprechpartner für Ehrenamtliche und deren Projekte sein.

Zunächst hat der Sozialpädagoge sein Büro im Rathaus der Gemeinde Untersiemau

Zunächst hat der Sozialpädagoge sein Büro im Rathaus der Gemeinde Untersiemau. Sobald die Seniorenwohnanlage des Arbeiter-Samariter-Bundes in Untersiemau fertig ist, wird der Quartiersmanager mit seinem Büro dorthin umziehen. „In der Wohnanlage wird ein größerer Gemeinschaftsraum als üblich entstehen. Diesen Saal können nicht nur Bewohner, sondern auch die Untersiemauer und die Ortsvereine nutzen“, ergänzte ASB-Geschäftsführer Thomas Schwesinger.

Um möglichst bald Veranstaltungen des Quartiersmanagements anbieten zu können, sucht der ASB Coburg schnellstmöglich einen Raum in der Gemeinde zum Mieten. Der Raum sollte einen barrierearmen Zugang haben und Platz für 20 bis 50 Personen bieten.

So ist der ASB-Quartiertsmanager für Untersiemau zu erreichen

Zu erreichen ist der ASB-Quartiersmanager für Untersiemau im Rathaus am Rathausplatz 3 in Untersiemau (Haupteingang, Untergeschoss rechts, direkt gegenüber dem Aufzug), unter Telefon 0157 / 830 530 61 oder E-Mail: andy.stapelfeldt@asb-oburg.de, sowie auf Facebook unter www.facebook.com/QMUntersiemau.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: