Kurzportrait Maximilian Glas
Maximilian Glas
Seit Februar 2017 Sportredakteur beim Fränkischen Tag. Zuvor Volontariat mit Stationen in den Lokalredaktionen Forchheim, Kronach, Bad Staffelstein und Zeil. Hatte nach dem Abitur mehrere Praktika in der Medienstadt Köln durchlaufen, bevor es ihn zum Studium wieder in die oberfränkische Heimat zog. Studierte Kommunikationswissenschaft, BWL und Geografie in Bamberg. Schreibt am liebsten über Basketball, ist aber auch allen anderen Ballsportarten nicht abgeneigt.
Kontakt zu Maximilian Glas

E-Mail: m.glas@infranken.de


Artikel von Maximilian Glas
Philipp Höhne, Geschäftsführer von Brose Bamberg (links), und Cheftrainer Oren Amiel
Brose Bamberg
Höhne mahnt: „Dürfen uns nicht zurücklehnen“
Mit dem Weiterkommen im Fiba-Europe-Cup hat Brose Bamberg ein Etappenziel erreicht. Geschäftsführer Philipp Höhne spricht über die Europa-Reise, den Aufschwung und Personalien.
In der Zwischenrunde warten CSM Oradea mit Mark Ogden (links), Keravnos BC mit Ousman Krubally (Mitte) und Anwil Wloclawek mit Szymon Szewczyk (rechts) auf die Bamberger.
Fiba-Europe-Cup
Top 16: Diese Gegner warten auf Brose Bamberg
Die Bamberger treffen in der Zwischenrunde auf Anwil Wloclawek, Keravnos BC und CSM Oradea. Der Fränkische Tag stellt die drei Gruppengegner vor.
Kalte Halle mit fast keinen Zuschauern: Brose Bamberg mit Christian Sengfelder, Gabriel Chachashvili & Co. erkämpften  sich unter ungewohnten Bedingungen den Auswärtssieg.
Brose Bamberg
Eiskalte Bamberger: „Nicht schön, aber Sieg zählt“
Unter besonderen Bedingungen macht Brose den Einzug in die Europe-Cup-Zwischenrunde perfekt. Amir Bell verletzte sich. So ist der Stand beim Aufbauspieler.
Da die Heizung in der Halle im Kosovo ausgefallen ist, musste die Partie bei etwa 13 Grad ausgetragen werden. Die Brose-Spieler deckten sich dick ein.
Basketball
Brose bucht nächste Runde in Eishockey-Atmosphäre
Die Bamberger gewinnen in einer eiskalten Halle mit 76:60 bei Golden Eagle Ylli und sichern sich den Einzug in die Zwischenrunde des Fiba-Europe-Cups.
Gehörte im Hinspiel gegen Ylli mit elf Punkten und drei Rebounds noch zu den besseren Bambergern: Solomon Young
Fiba-Europe-Cup
Endspiel für Brose: So erreicht Bamberg die Zwischenrunde
Die Bamberger stehen im Kosovo bei den Golden Eagle Ylli vor einem Endspiel um den Einzug in die nächste Runde. Im Hinspiel zeigte Brose seine schwächste Saisonleistung.
Die Ansprachen von Brose-Cheftrainer Oren Amiel (rechts) an seine Mannschaft fruchteten in Chemnitz.
Brose Bamberg
Amiels Auszeiten mit Ausrufezeichen
Der Bamberger Trainer beweist beim 88:75-Sieg in Chemnitz mit seinen Timeouts ein glückliches Händchen. Mit dem vierten Sieg in Folge und einer neuen Leichtigkeit scheint die Krise überwunden.
Jaromir Bohacik (mit Ball) bot mit 21 Punkten und sechs Rebounds eine starke Vorstellung.
Brose Bamberg
Bamberg setzt Serie mit reifer Leistung fort
Brose kommt nach schwachem Saisonstart langsam ins Rollen. Beim 88:75-Erfolg in Chemnitz präsentieren sich die Gäste über 40 Minuten konzentriert – und profitieren von der Wurfmisere der Niners.
Patrick Heckmann scheint genauso wie einige seiner Teamkollegen langsam seinen Rhythmus zu finden. Im letzten Aufeinandertreffen mit Chemnitz um Mindaugas Susinskas (links) und Dominic Lockhart (rechts) hatte Brose aber keine Chance.
Brose Bamberg
Chemnitz gegen Bamberg: Nur eine Serie bleibt bestehen
Sowohl Brose Bamberg als auch die Niners Chemnitz befinden sich vor dem dritten direkten Aufeinandertreffen im Aufwind. Das liegt auch an zwei Personalien.
Bittere Davis-Cup-Niederlage für den Coburger Kevin Krawietz (Foto) und Tim Pütz.
Tennis
Davis-Cup-Serie von Krawietz und Pütz reißt
Das deutsche Davis-Cup-Team verliert im Viertelfinale mit 1:2 gegen Kanada. Krawietz und Pütz haben ihren Kontrahenten ab dem zweiten Satz nichts mehr entgegenzusetzen.
Lukas Köhn, hier in einem Landesliga-Spiel im August, wird dem TSV Mönchröden wohl für ein Jahr fehlen.
Fußball
Diesem „Mönch“ droht XXL-Pause
Das Verletzungspech begleitet den TSV Mönchröden durch die Landesliga-Saison: Für Lukas Köhn ist die Runde nach einem Kreuzbandriss vorbei. Wie der 24-jährige Familienvater mit der Situation umgeht.
Patrick Miller (links) setzte sich mit seiner Physis das eine oder andere Mal gegen den Frankfurter Aufbauspieler  J.J. Frazier durch.
Brose-Einzelkritik
So schlug sich Patrick Miller bei seiner Premiere
Der neue Bamberger Spielmacher setzt beim 100:83-Sieg gegen Frankfurt direkt Akzente. Ein Namensvetter liefert seine beste Saisonleistung ab.
Basketballer Christopher Wolf schwitzt jeden Tag im Kraftraum bzw. bei der Physiotherapie.
Bamberger ...
Nach heftigen Rückschlägen: Leidensweg mit Happy End?
Nach seiner Krebserkrankung und schweren Knieverletzung: Wie geht es dem Ex-Coburger Kapitän Christopher Wolf heute und wie realistisch ist ein Profi-Comeback?
mehr lesen