Warnung
Schockanrufe gemeldet
Strullendorf – Am Donnerstagnachmittag meldeten sich mehrere Personen bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land und berichteten von sogenannten „Schockanrufen“. Insbeso...

Am Donnerstagnachmittag meldeten sich mehrere Personen bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land und berichteten von sogenannten „Schockanrufen“. Insbesondere im Gemeindebereich Strullendorf wurden Menschen von einem vermeintlichen Staatsanwalt angerufen und mit der Geschichte konfrontiert, dass ein naher Verwandter einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat. Der Angerufene müsse eine hohe Geldsumme zahlen oder Wertgegenstände abgeben, damit der Unfallverursacher nicht ins Gefängnis muss. Bislang liegen der Polizeiinspektion Bamberg-Land keine Erkenntnisse auf einen erfolgreichen Betrug vor. Die oberfränkische Polizei rät, grundsätzlich misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Weitere Tipps auf www.polizei-beratung.de. pol