Feuerwehr
Die Ära Bergmann endete
Die Feuerwehr Ludwigsstadt ehrte langjährige Aktive. Hierzu zählten auch (ab Vierter von links) Michael Dietrich und Daniel Baier.
Die Feuerwehr Ludwigsstadt ehrte langjährige Aktive. Hierzu zählten auch (ab Vierter von links) Michael Dietrich und Daniel Baier.
Foto: hs
Ludwigsstadt – Eine umfassende Tagesordnung hatte die Feuerwehr Ludwigsstadt bei ihrer Jahresversammlung zu bewältigen. Auf der Agenda standen sowohl Kommandanten- a...

Eine umfassende Tagesordnung hatte die Feuerwehr Ludwigsstadt bei ihrer Jahresversammlung zu bewältigen. Auf der Agenda standen sowohl Kommandanten- als auch Vorstandswahlen sowie die Ehrung langjähriger Aktiver.

Fast kein Übungsbetrieb im kompletten Corona-Jahr 2020, keine Veranstaltungen, keine Feste; dafür neue Herausforderungen und neue Maßgaben im Einsatz. Trotz der Erschwernisse und Herausforderungen der Corona-Pandemie gab es viel Gutes zu vermelden. So konnte ein gebrauchter Mannschaftstransportwagen beschafft werden.

„Die Feuerwehr Ludwigsstadt war trotz der Pandemie zu jeder Zeit voll einsatzfähig und so konnten alle 33 angefallenen Einsätze im Jahr 2020 bewältigt werden“, zeigte sich Kommandant Jörg Söllner stolz. Besonders herausfordernd waren, wie er schilderte, die beiden Großbrände im Markt Tettau.

Bei den Einsätzen, darunter 14 Brände und 18 technische Hilfeleistungen, wurden 1205 Stunden geleistet. „Durch die Großbrände hat sich die Anzahl der Einsatzstunden im Vergleich zu 2019 mit 742 Stunden fast verdoppelt“, konstatierte der Kommandant. Er wies darauf hin, dass sich der Personalstand auf 49 Personen erhöht habe.

Ehrungen

Bei der Versammlung wurden langjährige Aktive geehrt. Für 25-jährigen Dienst wurden Daniel Baier und Michael Dietrich mit dem Staatlichen Ehrenzeichen in Silber bedacht. Das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber erhielt Christian Conrad. Bei der Ludwigsstädter Wehr endete eine Ära: 36 Jahre lang war Gerhard Bergmann in der Vorstandschaft aktiv, davon 35 Jahre lang als Vorsitzender. Nun stellte er sich für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung nutzte der Kommandant, um Bergmann aufgrund seiner herausragenden Verdienste zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Ab 1985 war Bergmann stellvertretender Kommandant und stellvertretender Vorsitzender der Wehr, bevor er ab 1986 bis jetzt die Geschicke des Feuerwehrvereins als Vorsitzender leitete. Als Amtsnachfolger wurde Harald Meyer gewählt, der als Kreisbrandmeister tätig ist.

Keine Änderungen gab es bei den Kommandantenwahlen. Jörg Söllner als Kommandant sowie die Stellvertreter Christian Heyder und Christian Conrad wurden in ihren Ämtern bestätigt. hs