Feuerwehr
Drei neue Ehrenmitglieder
Hohe Ehrungen bei der Feuerwehr Pressig (von links): KBM Klaus Dressel, KBR Joachim Ranzenberger, Erster Kommandant Daniel Bartsch, Karlheinz Frashek (Ehrenmitglied, Ehrenkommandant), Walter Geisler (Ehrenmitglied, Ehrenkommandant), Jürgen Lang (Ehrenmitglied, Ehrenvorsitzender), Bürgermeister Stefan Lang, Vorsitzender Thomas Günther, KBI Harald Schnappauf. Im Hintergrund das Löschfahrzeug für Katastrophenschutz LF20- KATS
Hohe Ehrungen bei der Feuerwehr Pressig (von links): KBM Klaus Dressel, KBR Joachim Ranzenberger, Erster Kommandant Daniel Bartsch, Karlheinz Frashek (Ehrenmitglied, Ehrenkommandant), Walter Geisler (Ehrenmitglied, Ehrenkommandant), Jürgen Lang (Ehrenmitglied, Ehrenvorsitzender), Bürgermeister Stefan Lang, Vorsitzender Thomas Günther, KBI Harald Schnappauf. Im Hintergrund das Löschfahrzeug für Katastrophenschutz LF20- KATS
Foto: K.- H. Hofmann
Pressig – Die Feuerwehr Pressig freut sich über ein neues Löschfahrzeug für Katastrophenschutz und ernennt langjährige, verdiente Kommandanten und Vorsitzende z...

Die Feuerwehr Pressig freut sich über ein neues Löschfahrzeug für Katastrophenschutz und ernennt langjährige, verdiente Kommandanten und Vorsitzende zu Ehrenmitgliedern.

Die Fahrzeugsegnung und die kirchliche Zeremonie wurde von Diakon Alfred Trebes vorgenommen. Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger informierte, dass die Bundesrepublik Deutschland regelmäßig Fahrzeuge beschafft, die deutschlandweit im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Die Wagen werden von den Ländern verteilt. Der Freistaat Bayern stationierte das Löschfahrzeug des Katastrophenschutzes im Landkreis Kronach am Standort der Feuerwehr Pressig, da hier bereits das ausgemusterte Vorgängerfahrzeug im Einsatz war. Das Katastrophenschutzauto LF20-KATS ist hervorragend ausgestattet und ergänzt somit auch die örtliche Gefahrenabwehr perfekt. Enthalten sind: Löschwasser, eine Verlege-Einrichtung für lange Schlauchstrecken, eine zusätzliche Tragkraftspritze, diverses Material für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung sowie Sondermaterial für den Einsatz im Katastrophenschutz.

Landratsstellvertreter Gerhard Wunder und Bürgermeister Stefan Heinlein lobten die Einsatzbereitschaft der Pressiger Feuerwehr. In Anbetracht der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands wurde die Wichtigkeit des Ehrenamts und die damit verbundene Bereitschaft, für Menschen in Not Hilfe zu leisten, hervorgehoben.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung galt es noch drei jahrelang tatkräftig engagierte Führungsmitglieder der aktiven Mannschaft der Feuerwehr Pressig und des Feuerwehrvereins für ihre Verdienste zu ehren. Mit einem Rückblick auf die Meilensteine der vergangenen Jahrzehnte begann der neue Vorstand des Pressiger Feuerwehrvereins, Thomas Günther, seine emotionale Rede. Nach der Reihe ließ er den Werdegang der ehemaligen Führungsmannschaft für die anwesenden Gäste Revue passieren. Gespickt mit vielen Anekdoten leitete er auf den Höhepunkt des Kameradschaftsabends, nämlich die Verleihung der Titel Ehrenkommandant und Ehrenvorstand, über. Die drei Genannten füllten über Jahrzehnte Führungspositionen aus und wurden dafür zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für eine Dienstzeit von 30 Jahren als Erster Kommandant wurde Walter Geisler zum Ehrenkommandanten ernannt. Karlheinz Frashek wurde für seine Verdienste in 24 Jahren als stellvertretender Kommandant der Titel des Ehrenkommandanten verliehen. Jürgen Lang wurde für 21 Jahre in Führungsposition als Erster Vorsitzender zum Ehrenvorstand ernannt. Glückwünsche und Dankesworte an die drei neuen Ehrentitelträger entboten Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und Bürgermeister Stefan Heinlein. Das Trio habe Hervorragendes geleistet. eh