Advent
Krippen in Kronacher Schaufenstern laden zum Rundgang ein
Auch heuer schmückten Kinder der Rosenberg-Kita den Christbaum in der St.-Anna-Kapelle. Gemeinsam mit den Hauptorganisatoren Werner Müller (Dritter von links), Lukas Löffler (Vierter von links), Siegfried Schneider (rechts) sowie (von links) KEB-Geschäftsführer Stephan Renczes und KEB-Vorsitzender Heinz Hausmann laden sie zum Krippen-Spaziergang ein.
Auch heuer schmückten Kinder der Rosenberg-Kita den Christbaum in der St.-Anna-Kapelle. Gemeinsam mit den Hauptorganisatoren Werner Müller (Dritter von links), Lukas Löffler (Vierter von links), Siegfried Schneider (rechts) sowie (von links) KEB-Geschäftsführer Stephan Renczes und KEB-Vorsitzender Heinz Hausmann laden sie zum Krippen-Spaziergang ein.
Foto: Heike Schülein
Kronach – Auch in diesem Jahr kann die Kath. Erwachsenenbildung Kronach ihre traditionelle Krippen-Ausstellung in der St.-Anna-Kapelle nicht durchführen. Einzel...

Auch in diesem Jahr kann die Kath. Erwachsenenbildung Kronach ihre traditionelle Krippen-Ausstellung in der St.-Anna-Kapelle nicht durchführen. Einzelhändler der Innenstadt haben sich bereiterklärt, in ihren Schaufenstern einige Krippen zu präsentieren.

Die Katholischen Erwachsenenbildung Landkreis Kronach (KEB) zeigt seit 1988 ihre beliebte Krippenschau. „Die Krippen-Ausstellung gehört einfach zur Adventszeit in Kronach“, zeigte sich KEB-Vorsitzender Heinz Hausmann beim Pressegespräch sicher. Bereits in den ersten Jahren habe sie rund 5000 Besucher zu verzeichnen gehabt – eine Anzahl, die bis jetzt konstant geblieben sei.

„Die Idee kam uns damals, weil es im Landkreis Kronach so viele Bastler, Künstler und Krippenbauer gibt. Mit der Ausstellung wollten wir unseren Beitrag zum Kronacher Weihnachtsmarkt leisten“, bekundete Heinz Hausmann, damit die Menschen auf die Weihnachtszeit einstimmen und sie innerlich zur Ruhe kommen lassen zu wollen. Die Besucher sollten eine Zeit lang innehalten, Besinnung finden und Kraft schöpfen. „Weihnachten ist kein Märchenfest“, verinnerlichte er.

Sein Dank wie auch der von KEB-Geschäftsführer Stephan Renczes galt insbesondere den Hauptorganisatoren Siegfried Schneider, Werner Müller und Lukas Löffler für ihren großen Einsatz als auch den Inhabern der Geschäfte, die auch heuer ihre Schaufenster sofort und ohne Zögern zur Verfügung stellten. Nachdem es sich 2020 um leerstehende Schaufenster gehandelt habe, sind heuer auch „lebendige“ Schaufenster dabei. Zudem beteiligen sich auch alle Kirchen der Innenstadt.

In der Kapelle wurde wiederum ein schöner Christbaum aufgestellt und – wie alle Jahre – von den Kindern des Rosenberg-Kindergartens geschmückt. Ehrensache für die Kita ist es, dass es sich dabei alljährlich um neuen und zudem selbst hergestellten Schmuck handelt. Die Sterne wurden heuer aus einer selbsttrocknenden Knetmasse gefertigt und die Glaskugeln mit Glitterstiften verziert. „Für die Kinder ist die Weihnachtszeit einfach faszinierend“, meinte Kiga-Leiterin Birgit Kestel, die mit der Erzieherin Katja Wich den Jungen und Mädchen beim Schmücken des Baumes half. Unter dem Weihnachtsbaum hat Werner Müller eine Krippe aufgebaut. Die Kapelle steht zu den regulären Öffnungszeiten offen.

Die Stationen

Hier befinden sich Krippen im Schaufenster: Dekanatsbüro BDKJ/EJA, J.-N.-Zitter-Str. 33 (Strickkreis Ev. Kirchengemeinde Mitwitz); Optik Stöckert, Friesener Str. 2 (Krippe von Lukas Löffler, Kronach); Lesezeichen, Strauer Str. 15 (Krippe von Alexander Jakob, Kronach); Leder Kestel, Strauer Str. 13 (Krippe von Stefan Bauer, Wallenfels); Galerie Ambiente, Stadtgraben 15 (Krippe von Margot Barnickel, Kronach); Schmucksache Ditsche, L.-Cranach-Str. 4 (Krippe von Lukas Löffler, Kronach); Schneiderei Sabine Hofmann, Lucas-Cranach-Str. 9 (Krippe von Siegfried Schneider, Kronach); Atelier f. Restaurierung P. Zenkel-Schirmer, Lucas-Cranach-Str. 12 (Krippe von Alfred Schmitt, Zeyern); Tourismusbüro Rathaus (Krippe von Lukas Löffler, Kronach); Familie Wicklein, Amtsgerichtsstr. 29 (Krippen von Werner Stumpf, Wallenfels); Anna-Kapelle, Melchior-Otto-Platz (Krippe von Werner Müller, Kronach); Stadtpfarrkirche Kronach (Jahreskrippe), Spitalkirche Kronach, Klosterkirche Kronach ab 24. Dezember, Christuskirche Kronach. hs