Alice Hasters las im Bamberger Theater  aus ihrem Buch „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten.
Bamberg soll handeln
Alice Hasters: "Mohren-Haus" ist weißer Rassismus
Die Besteller-Autorin schaltet sich in den Streit um das Bamberger "Mohren-Haus" ein. Der Name sei die Reproduktion von rassistischen Stereotypen.
Maria Ward-8
Steigende Zahlen
Bambergs Mädchenschule: Besser lernen ohne Jungs?
Während sich das Eichendorff-Gymnasium für Jungen öffnen muss, verzeichnet die Maria-Ward-Mädchenschule steigende Anmeldezahlen. Woran das liegt.
Die grobe Route für Sabine Wagners zweite Weltreise steht schon.
Inspirierende Frau
Bambergerin reist im Rollstuhl um die Welt
Sabine Wagner hat keine Beine. Das hält sie aber nicht auf. Sie erzählt von der geplanten Reise und davon, dass sie in den USA nicht angeglotzt wird.
Stefan Aust erzählte im Hallstadter Kulturboden aus seinem überreichen Leben als Journalist.
Literaturfestival
Sein Leben ist so spannend wie ein Krimi
Er ist der Forrest Gump des Journalismus: Wo immer etwas Bedeutsames passierte, war der ehemalige "Spiegel"-Chefredakteur Stefan Aust mit dabei.
Ein  Klassiker bei den 38.  Bayerischen Theatertagen in Bamberg
Theatertage Bamberg
"Cyrano" zwischen Bauchpinselei und Ermüdung
Das Münchner Residenztheater macht aus "Cyrano de Bergerac" ein Stück über Machtverhältnisse. Das geht im E.T.A.-Hoffmann-Theater nicht lange gut.
Eastend
Neu in Bamberg
Nachhaltig & regional: Ostbar wird zum Eastend
Die neuen Betreiber wollen biozertifizierte Cocktails mit möglichst wenig Abfall produzieren. Eine erste Bilanz nach dem Eröffnungswochenende.
Heinrich Bedford-Strohm
Wange hinhalten?
Der Ukraine-Krieg und das Dilemma für die Kirchen
Die Kirche sei der Gewaltlosigkeit Jesu verpflichtet, versichern katholische Bischöfe, und doch sind sie für Waffenlieferungen. Passt das zusammen?
„Die Reise der Verlorenen“  wurde im Rahmen  der Bayerischen  Theatertage in Bamberg aufgeführt.
Theatertage Bamberg
Sie wurden ermordet, weil sie Juden waren
Mit Daniel Kehlmanns "Die Reise der Verlorenen" zeigt das Markt Haager Ensemble ein erschütterndes Drama über den Unwillen, Menschen zu retten.
Antje Rávik Strubel  bei   ihrer Lesung  im Bamberger E-Werk
Literaturfestival
Von der Irrfahrt einer verlorenen Frau
Als Stipendiatin arbeitete und lebte Antje Rávik Strubel in Bamberg. Jetzt kehrte sie zurück - mit einem preisgekrönten Roman.
Günther Koch  bei  seinem Auftritt beim Bamberger Literaturfestival in Baunach
Reporter-Legende
Günther Koch ledert gegen "Kommerzfußball" ab
Der Kult-Reporter ist ein echter Clubberer und nimmt kein Blatt vor den Mund. Beides bewies er bei seinem Auftritt beim Bamberger Literaturfestival.
Morbider Charme des Barock: Das Gartenhaus am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium wird generalsaniert.
Sanierung geplant
Neues Leben für alten Pavillon am Stephansberg
Der barocke Pavillon auf dem Gelände des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums soll künftig als stimmungsvolle Bühne für Konzerte und Ausstellungen dienen.
Schon bevor die Gastro-Buden auf der Unteren Brücke waren, sei es hier alles andere als schön gewesen, findet Denkmalpfleger Professor Manfred F. Fischer.
Untere Brücke
"Ein Bauwerk von empörender Ungepflegtheit"
Als "peinlich" und "untragbar" bezeichnet der Bamberger Kunsthistoriker Manfred F. Fischer das Umfeld der Brücke. Er wirft der Stadt Versagen vor.
Das Kontakt-Team von 2018, damals noch auf der Lagarde. Heuer findet das Kulturfest auf dem Metalluk-Gelände statt.
Leben im Leerstand
Programm fürs neue Kontakt-Festival steht fest
"Auf zu neuen Ruinen": Unter diesem Motto startet das Fest am 20. Mai. Dafür wird ein jahrelang leerstehendes Gebäude zur neuen Festivalbühne.
Als   moderner Sisyphus  stapelte der an Demenz erkrankte Dr. Brunk (Stephan Ullrich) Brockhausbände.
Theatertage eröffnet
Hat uns Corona wirklich derart ruiniert?
Mit "Kängurus am Pool" gelingt dem E.T.A.-Hoffmann-Theater ein abgründiger Spaß. Es stellt die Frage, ob Vergessen vielleicht die beste Medizin ist.
Marc Köhler, Brauer
Neu in Lonnerstadt
Brauer aus Liebe zum verstorbenen Stiefvater
Marc Köhler hat sich als Brauer selbstständig gemacht. Der Wahl-Bamberger will mit ausgefallenen und exotischen Biersorten die Kunden locken.
Die aus Bamberg stammende Schriftstellerin Tanja Kinkel  bestritt  den Auftakt  des Bamberger Literaturfestivals.
Literaturfestival
Tanja Kinkel verneigt sich vor einem Genie
Wer war E.T.A. Hoffmann? Dieser Fragen widmet sich ein Quartett um Tanja Kinkel und Rolf-Bernhard Essig.
Ab Freitag, 13. Mai ist das Planschen in Bambergs Freibädern wieder möglich.
Preise, Pommes, Pfand
Freibadsaison in Bamberg startet: Das ist neu
Auf die Plätze, planschen, los! Bambergs Bäder öffnen – und es gibt so manche Änderung.
Der Bamberger Pfarrer Dieter Putzer wünscht sich eine Kirche, die wieder näher an den Menschen ist.
Ein Pfarrer klagt an
"Wir Kirchenleute müssen runter vom hohen Ross"
Laut Bamberger Pfarrer Dieter Putzer müsste sich die katholische Kirche bei den Gläubigen entschuldigen. Ein Interview über Schuld und protzige Autos.
Anna Schneid hat in die katholische Kirche zurückgefunden.
Religions-Hopping
Dreimal Kirche und zurück: Annas Suche nach Gott
Anna Schneid war Katholikin, Protestantin, Buddhistin, in der Freikirche. Ihre Sinnsuche endet dort, wo sie es einst nicht aushielt. Was sie bewegt.
Eine Million Euro will die Stadt für die künftige Nutzung der Reithalle locker machen.
Ort der Begegnung
Reithalle wird Kultur-Zentrum
Bars, Bühne und ein Restaurant: Der Bamberger Stadtrat stimmte für eine kulturelles Nutzungskonzept der Reithalle.