Steigende Gaspreise wirken sich auf das im Tiny House lebende Ehepaar Veronika und Jonas Börnicke nicht aus. Die Strompreisentwicklung allerdings schon.
Blick ins Mini-Heim
Ist Energiesparen im Tiny House möglich und nötig?
Bleiben Bewohner von mobilen Minihäusern vor steigenden Gas- und Strompreisen verschont? Wir haben bei Eigentümern in der Region nachgefragt.
Karlheinz Gries
Aufregung in Ebrach
Was wird aus dem Historikhotel "Klosterbräu"?
Die imposante Immobilie in Ebrach wird aktuell für einen Millionenbetrag angeboten. Was die Eigentümer zu diesem Schritt bewogen hat.
Gut 55 Jahre alt und immer noch nicht totzukriegen: Um den Bebauungsplan für den Zeegendorfer Weidengraben mit rund 40 Baurechten hält das Tauziehen zwischen Befürwortern und Gegnern an.
Bebauungsplan
Was passiert im Weidengraben?
Eigentlich hätte das Thema schon vor Jahren vom Tisch sein können. Doch ein alter Bebauungsplan lässt Grundbesitzern und Gemeinderat keine Ruhe.
Noch dominieren Baugerüste und Baulärm das Areal des ehemaligen Karmelitenklosters am Kaulberg. Doch schon im kommenden Jahr sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein.
Bauprojekt
Baufortschritt im Kloster Karree
2023 sollen die ersten Wohnungen im ehemaligen Karmelitenkloster bezogen werden. Alle Einheiten des 50-Millionen-Euro-Projekts sind bereits verkauft.
In Unteraurach soll eine Kinderkrippe und nun auch ein Naturkindergarten (am Fahrradweg im Bild oben) entstehen. Der Stegauracher Gemeinderat hat den Grundsatzbeschluss dazu jetzt gefasst.
Betreuungsangebot
Mit den Kindern direkt in die Natur
Nach anfänglicher Skepsis soll in Unteraurach bereits 2023 ein Naturkindergarten seine Pforten öffnen. Der Gemeinderat ist nun überzeugt.
Marlee Schauf arbeitet in ihrem Atelier an ihrem neuesten Bild.
Kunst
Sie lässt Farben in Räumen wirken
Welche Farbe hat welche Wirkung? Marlee Schauf ist Künstlerin mit farbtherapeutischem Fokus und Expertin zu diesem Thema.
Elke Winterstein
Nächster Erba-Ärger
Anwohnerin klagt gegen die Stadt Bamberg
Elke Winterstein soll ihren Gartenzaun abbauen, ansonsten droht ihr ein Zwangsgeld. Die Begründung der Stadt bezeichnet die Bambergerin als "Hohn".
Christin Klöhr hält eine Holzprobe in der Hand, mit der das Alter der Gesindehäuser bestimmt wurde. Sie sind demzufolge 1681 entstanden.
Denkmal
Eine Lebensaufgabe in Frensdorf
Christin und Sven Klöhr wollen als neue Eigentümer das einstige Schloss revitalisieren. Für die früheren Gesindehäuser haben sie schon eine Idee.
Der Erweiterungsbau der Kita Sankt Johannes in Schlüsselfeld ist noch lange nicht fertig. Wegen des großen Bedarfs muss jedoch an den laufenden Bau noch einmal angebaut werden.
Kindertagesstätte
Noch nicht fertig und schon zu klein
Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen in Schlüsselfeld wächst schneller als geplant. Am Erweiterungsbau der Kita muss angebaut werden.
Die Erschließung im Baugebiet „In der Ebene“ in Priesendorf läuft. 160 Euro wird hier der Quadratmeter erschlossenen Baulandes kosten. Auch Wärme kommt hier über die öffentliche Infrastruktur ins Haus.
Innenentwicklung
Priesendorf soll weiter wachsen
Der Gemeinderat befasst sich mit Bürgersolarpark und neuem Baugebiet „In der Ebene“.
Ehemalige Judenschule in Hirschaid
Judenschule
Vom Abriss keine Rede mehr
In Hirschaid kommt Bewegung in die Bemühungen um den Erhalt einer ehemaligen Lehranstalt. Bis zum Jahresende soll Klarheit bestehen.
Der offizielle Spatenstich in Zettmannsdorf ist vollzogen. Bürgermeister Dirk Friesen (4. v. l.) freut sich mit den anwesenden Gemeinderäten und Offiziellen.
Wohngebiet
Jetzt rollen die Bagger
Die Planung für ein neues Wohngebiet in Zettmannsdorf sind abgeschlossen. Nach dem ersten Spatenstich können die Arbeiten jetzt richtig beginnen.
Alexander Hummel hätte seine PV-Anlage auf dem Rückdach des Eiscafé Lido nach 17 Jahren Bestand aus Denkmalschutzgründen abbauen müssen. Doch ein Kabinettsbeschluss sorgt wohl nicht nur in diesem Fall für einen Paradigmenwechsel.
Jetzt doch
Bald mehr Solarstrom auf Welterbe-Dächern
Eine PV-Anlage auf der Rückseite des Eiscafé Lido hätte nach 17 Jahren aus Denkmalschutzgründen abgebaut werden müssen – eigentlich.
Bundesbauministerin Klara Geywitz erfragt bei ihrem Bamberg-Besuch immer wieder technische Details zur Energieversorgung der Lagarde bei Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Fiedeldey (links) und Technikspezialist Stefan Loskarn.
Lagarde-Quartier
Bauministerin erklärt Bamberg zum Vorbild
Bei ihrem Besuch kündigt Bundesbauministerin Klara Geywitz an, die Kombination aus klimafreundlicher Wärme und sozialem Wohnen bundesweit zu etablieren.
Vor dem Schrauder-Keller werden zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Fußgängern und Radfahrern nach diesem Entwurf des Landratsamtes neue Wege gebaut: Sogar an eine Querungshilfe ist gedacht, damit die schwächsten Verkehrsteilnehmer sicherer über die viel befahrene Kreisstraße kommen.
Verkehrspläne
Pettstadt erhöht die Verkehrssicherheit
Pettstadt lässt trotz steigender Preise eine Stahlfachwerk-Brücke bauen und den Fußweg beleuchten. Dabei gibt es eine intelligente Lösung.
Seit ihrem Einzug vor sechs Jahren muss sich Ingrid Wilhelm über den Schuttberg direkt neben ihrer Terrasse ärgern.
Erba-Schutthaufen
Nach Tod des Investors: Die Probleme häufen sich
Seit Jahren ärgern sich Bewohner wie Ingrid Wilhelm über den zurückgelassenen Bauschutthügel. Doch jetzt könnte Bewegung in die Sache kommen.
Wohnmobilisten sind genügsam: Während Lastwagen und Bagger die Erweiterungsfläche des Hirschaider Wohnmobil-Stellplatzes auffüllen, erholt sich ein Weltenbummler vom Unterrhein im Schatten eines Alleebaumes von seiner langen Tour.
Camping in Hirschaid
Ein neues Ziel für Weltenbummler
Unzählige große Erdhügel werfen derzeit Fragen auf. Die Antwort: Der Markt Hirschaid errichtet am Georg-Kügel-Ring einen neuen Platz für Camper.
Im Ankerzentrum gab es angeblich einen Fall von Vandalismus und Diebstahl.
Faktencheck
Ankerzentrum als Zielscheibe russischer Propaganda
Auf Telegram kursiert ein Video, in dem behauptet wird, ukrainische Geflüchtete hätten eine Wohnung im Ankerzentrum verwüstet. Was dahinter steckt.
Fließt unser Erspartes bald nur noch ins Heizen?
Gaspreisexplosion
Neukunden sollen 5000 Euro pro Jahr bezahlen
80 Prozent der Haushalte in Bamberg heizen mit Gas. Ein Beispiel zeigt, warum die Flucht zum Grundversorger kurzfristig lohnen kann.
Rathausumbau in Baunach: Matthias Wolfschmidt hat jetzt ein Gerüst vor dem Fenster seines Büros.
Baumaßnahmen
Es rumort im Baunacher Rathaus
Was ist los im Rathaus in Baunach? Denn mit dem schnellen Service durchs Fenster ist es jetzt erst mal vorbei.