Fensterbrettla
Servus, Grüezi und Hallo!
Kommentar Lutz Herkner
Foto: Lutz Herkner
Forchheim – Grußformeln zur Begrüßung und zum Abschied gibt es viele. Doch eine gibt es nur in Forchheim.

Sooo lange bin ich ja noch nicht in Franken. Ein rundes halbes Jahr, um genau zu sein. Dennoch wiege ich mich gelegentlich in dem wärmenden Wahn, mitunter einen Hauch von Eingewöhnung zu verspüren. Wenn ich beispielsweise AUF den Keller gehe und nicht IN, so wie im restlichen Deutschland. Oder wenn ich „a Seidla“ bestelle, keine „Hoibe“.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.