Aufklärung
Tipps zum Schutz vor Betrug
Immer wieder werden Senioren Opfer von Trickbetrügern.
Symbolbild: Archiv
F-Signet von Richard Sänger Fränkischer Tag
Weisendorf – Immer häufiger bringen gefälschte Anrufe von angeblichen Verwandten Senioren um hohe Geldsummen. In einer Infoveranstaltung bekommen sie nun Rat.

„Rate mal, wer am Telefon ist?“ Kriminelle rufen ältere Menschen unter dem Vorwand an, ein Enkel in einer Notlage zu sein und wollen so an das Geld ihrer Opfer. Viele Senioren kennen das. Um besser gegen solche Angriffe gewappnet zu sein, können Senioren sich nun bei einer Veranstaltung des Landratsamtes und des Seniorenbeauftragten informieren. Dabei stellen Referenten der Polizei und der Raiffeisenbank neueste Informationen zum Schutz vor Kriminalität, zu Betrugsversuchen am Telefon und zum Online-Banking vor.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben