Inhaber Paul Bruckmann will künftig einmal die Woche eigenes Brot im Mehlstübla backen.
Wirtschaft
Neues Mühlencafé für Lonnerstadt
Mit seinem Mehrstübla will Paul Bruckmann künftig für mehr Begegnung in Lonnerstadt sorgen. Einmal die Woche backt der Müller dafür sogar selbst.
Der Herr der Quanten: Professor Christopher Eichler hat am neuen Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Universität Erlangen-Nürnberg seine Arbeit aufgenommen.
Neuer Lehrstuhl
Uni Erlangen: Er ist der Herr der Quanten
Quantencomputer versprechen ein gigantisches Potenzial. Professor Eichler erklärt seine Arbeit am neuen Lehrstuhl.
Im nächsten Jahr sollen an der neuen Betriebsstätte im Gewerbegebiet Limbach die Maschinen und Öfen anlaufen.
Umzug
Bäckerei produziert wegen Stromkosten öfter am Tag
Die Bäckerei Burkard aus Pommersfelden zieht auf ein Betriebsgelände in Limbach um. Horrende Preise für Öl und Strom treffen die Bäcker hart.
Martin Paulus verlässt die „Heimkantine“. Geöffnet bleibt noch an den Fußball-Spieltagen des FCH im Außenbereich bis Ende Oktober.
Gastronomie
„Heimkantine“: Neuer Pächter gesucht
In der „Heimkantine“ des 1. FC Herzogenaurach zeichnet sich ein Pächterwechsel ab. Nach vier Jahren sucht Wirt Martin Paulus einen Nachfolger.
Die Vorsorgeuntersuchung von Hunden wird teurer, die Impfung auch und OPs erst recht. Tierheime und sogar einige Tierärzte fürchten eine Abgabewelle von Haustieren, weil die Halter kein Geld mehr haben.
Tierisch teuer
Die Tierärzte heben ihre Preise an
Neben Futter und Zubehör wird bald auch der Tierarzt teurer. Tierheime rechnen mit einer Abgabewelle, weil einigen Haustierbesitzern das Geld fehlt.
„Eine alarmierende Zahl“: Johannes von Hebel, Sparkassenchef  in Erlangen und Erlangen-Höchstadt  sieht Anzeichen für eine deutlich  verschlechterte Lage des Mittelstands.
Im Interview
Ärmer trotz Zinswende – Sparkassenchef besorgt
Nullzinsen sind passé, doch wann spüren die Kunden die Wende auf dem Konto? Und etwas anderes bereitet dem Sparkassenchef in Erlangen-Höchstadt Sorge.
Eine Kundin  auf dem Weg in die Sparkassenzentrale am Hugenottenplatz in Erlangen.
Geschäftszahlen
Sparkasse Erlangen: Wachstum trotz Pandemie
Trotz schwieriger Umstände hat die Sparkasse in Erlangen-Höchstadt für 2021 gute Zahlen vorgelegt. Bei einem Punkt gab es aber eine Eintrübung.
Dieses undatierte Archivfoto des Heimatpflegers Günther Rath, zeigt Weisendorfer Frauen beim Ringelblumenernten.
Historisch
Als die Weisendorfer noch „Blummazupfer“ waren
Der Anbau der Ringelblume war lange eine wichtige Einnahmequelle für die Weisendorfer. Doch ihre Bedeutung hat nachgelassen. Der FT erklärt, warum.
Das Karpfenland im Aischgrund wird von über 7000 Weihern geprägt, die den Aischgrund zur größten zusammenhängenden Weiherlandschaft Europas machen.
Natur
Warum Karpfenteiche im Aischgrund so wichtig sind
Untersuchungen von Experten beweisen: Die vielen Karpfenteiche in Nordbayern, darunter im Aischgrund, sichern die Artenvielfalt. Woran das liegt.
Sebastian Hohenberger bei der Abgaswegeprüfung.
Schornsteinfeger
Höchstadts neue Saubermänner
Der neue Bezirksschornsteinfeger im Kreis Erlangen-Höchstadt, Sebastian Hohenberger, und sein Geselle erzählen, warum sie ihren Beruf lieben.
Torsten Dürrbeck hat seine Schwäche für erneuerbare Energiequellen schon vor 13 Jahren entdeckt.
Besitzer klärt auf
Lohnt sich ein Windrad auf dem eigenen Dach?
Mit den Strompreisen steigt die Nachfrage nach Solaranlagen und Windrädern. Der Medbacher Torsten Dürrbeck erzählt, ob sie ihren Preis wert sind.
Bäcker wie die Kette Goldjunge benötigen Tonnen an Mehl und Butter und zig Megawattstunden Strom pro Jahr für ihre Öfen.  Für die Bäckerei aus Franken sind nun sowohl Rohstoffe als auch Energie zu teuer geworden.
Filiale in Höchstadt
Strompreise brechen Bäckerei Goldjunge das Genick
Die Bäckerei Goldjunge ist nach 2018 erneut zahlungsunfähig. Jetzt warnen die Bäckerverbände: Die Firma Goldjunge wird nicht die Einzige bleiben.
Auf dem Gelände der Firma Rehau in Eltersdorf soll ein großer Solarpark entstehen.
Energiewende
Rehau plant Solarpark mit 1,8 Hektar
Auf dem Gelände des Kunststoffverarbeiters Rehau in Eltersdorf soll eine große Photovoltaik-Freiflächenanlage entstehen.
Immer mehr Studenten der FAU Erlangen-Nürnberg müssen sich ihr Studium mit Nebenjobs finanzieren. Die Krise trifft auch diejenigen, die sich vorher keine finanziellen Sorgen machen mussten.
Gaskrise
Wie die Studenten unter der Krise leiden
Für sie sind bisher kaum Entlastungen vorgesehen, und das BAföG reicht nicht aus. Viele Erlanger Studenten packt angesichts der Krise die Angst.
Mitfahrzentrale, Navi und ÖPNV-Plan zugleich: Die App uRyde des Erlanger Start-ups Connect Mobility GmbH ist vielseitig nutzbar.
So funktioniert's
Erlanger App "uRyde" macht das Fahren günstiger
Drei junge Unternehmer haben im Mai die Mitfahr-App uRyde auf den Markt gebracht. Ihre Kunden sind Firmen aus der Region - diese zeigen sich begeistert.
Adidas - Kasper Rorsted
Nachfolger gesucht
Adidas und Vorstandschef gehen getrennte Wege
Überraschung in der Sportartikel-Hochburg Herzogenaurach: Adidas trennt sich von Vorstandschef Rorsted. Die Firma hat mit Umsatzeinbusen zu kämpfen.
Jungbrauer Julian Rösch füllt das Bier in Fässer ab.
Hohe Auszeichnung
Er ist einer der besten Nachwuchsbrauer der Region
Julian Rösch hat seine Brauerlehre in Neuhaus bei Adelsdorf als Jahrgangsbester absolviert. Und er hat schon Pläne, was als nächstes kommt.
Die Grafik zeigt die Verteilung des Einkommens in der Region.
Verdienst
In Erlangen wird bestens verdient
Innerhalb des Agenturbezirks beträgt der Unterschied bis zu 40 Prozent. Entscheidend ist auch die Qualifikation.
Novamed-Geschäftsführer Frank Rebbert  ist seit vielen Jahren im Geschäft mit Beatmungsgeräten. Kunden sind Patienten mit COPD oder Schlafapnoe.
Hilfe bei Atemnot
Novamed: Zuwachs für Höchstadts Wirtschaft
Novamed versorgt Patienten mit Lungenkrankheiten oder Schlafapnoe bundesweit mit Beatmungsgeräten. Die Firmenräume in Höchstadt sind nagelneu.
Torsten Jung will mit seinem Start-up zum Beispiel das Synonymproblem lösen.
Höchstadter Startup
Der Mann, der Google Konkurrenz machen will
Torsten Jung war irgendwann genervt von Suchmaschinen: zu unpräzise, zu viel Auswahl. Nun will er mit allfindo auch für mehr Nachhaltigkeit sorgen.