Fußball
Kreisliga Coburg: Bunter und torreicher Spieltag
Der Großgarnstädter Dominick Heghedus (re.) versucht sein Glück. Der Schuss wird vom Einberger Luca Skiba (li.) abgeblockt. Marc Parchent kommt in dieser Situation einen Schritt zu spät.
Foto: Hagen Lehmann
Coburg – Jede Menge Tore und zahlreiche Platzverweise: Die zweite Runde der neuen Saison in der Kreisliga Coburg hatte es in sich – vor allem auf einen Platz.

38 Treffer und fünf Platzverweise in acht Spielen: Der zweite Spieltag der neuen Saison in der Kreisliga Coburg war sowohl torreich als auch farbenfroh. Während die meisten Tore in der Begegnung zwischen dem TSV Scherneck und der TSG Niederfüllbach (5:2) gefallen sind, flogen zwischen dem VfB Einberg und dem SV Großgarnstadt vier Spieler vom Platz.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.