Fußball-Kreisliga
Feiertag steht im Zeichen des Abstiegskampfs
Nach dem Ende der Sieglosserie geht der   FC Neuenmarkt um Christian Fischer (vorne, im Duell mit dem   Nullachter Maximilian Koenen) mit  breiter Brust  ins Nachholspiel.
Foto: Alexander Muck
F-Signet von Nicolas Drack,Werner Reißaus Fränkischer Tag
LKR Kulmbach – An Allerheiligen sind vier der fünf Kreisligisten aus der Region Kulmbach im Einsatz. Das Ziel ist bei allen gleich: Punkten, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

Der TSV 08 Kulmbach, der FC Neuenmarkt und der VfB Kulmbach wollen am Dienstag ab 14 Uhr sowie der TSV Neudrossenfeld II ab 16 Uhr punkten, um nicht tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen. Denn der Vorsprung auf die gefährdete Zone ist bei allen vier Klubs gering. Kreisliga Bayreuth/Kulmbach FC Neuenmarkt – TSV Bad Berneck Der FC Neuenmarkt (10.) hat am Sonntag seine Sieglosserie gestoppt und den TSV 08 Kulmbach (11.) mit 4:1 besiegt. FC-Spielertrainer Florian Schlegel war erleichtert: „Das war Balsam für die Seele und ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.