Brand im "Zapfhahn"
Bamberger Wirt steht vor einem Scherbenhaufen
Die Einsatzkräfte der Bamberger Feuerwehren konnten den Brand im Schankraum der Gaststätte „Zapfhahn“ relativ schnell löschen. Nichtsdestotrotz ist es ein schwerer Schlag in einer schweren Zeit für die Betreiber.
Die Einsatzkräfte der Bamberger Feuerwehren konnten den Brand im Schankraum der Gaststätte "Zapfhahn" relativ schnell löschen. Nichtsdestotrotz ist es ein schwerer Schlag in einer schweren Zeit für die Betreiber.
Foto: News5/Merzbach
Bamberg – Nach zwei Jahren Corona-Krise nun auch noch ein Brand: Die Betreiber der Sand-Gaststätte "Zapfhahn" sind verzweifelt: "Es zerreißt einem das Herz".

Statt frisch gezapfter Biere nur Asche, Staub und angekokelte, zusammengeschmolzene Getränkekarten auf dem Tresen im Schankraum der Gaststätte „Zapfhahn“ in der Unteren Sandstraße. Die handgemalten Logos der vielen fränkischen Brauereien auf einem Balken darüber verblassen hinter verkohltem Holz und bröckelndem Lack.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal