Ursache unklar
Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf A73
Das zerstörte Motorrad
Das zerstörte Motorrad
Foto: NEWS5 / Merzbach
Sebastian Schanz von Sebastian Schanz Fränkischer Tag
Zapfendorf – Ein 51-Jähriger ist am Samstagabend auf der A73 zwischen Zapfendorf und Breitengüßbach ums Leben gekommen.

Am Samstagabend ereignete sich auf der Autobahn A73 zwischen Zapfendorf und Breitengüßbach-Nord ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kann.

So ereignete sich der Unfall

Der 51-Jährige fuhr laut Polizeibericht gegen 19.45 Uhr mit seinem Moped in Fahrtrichtung Nürnberg, als es aus bislang unklarer Ursache zu einer Kollision mit einem in gleiche Richtung fahrenden BMW-Fahrer kam. Der Motorradfahrer stürzte daraufhin schwer und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen.

„Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb der Mann noch an der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen“, erklären die Beamten. Der 30-jährige Autofahrer ist nach derzeitigen Stand körperlich unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Klärung der Unfallursache. Die A73 ist derzeit für die Dauer der Unfallaufnahme noch vollgesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Zapfendorf ausgeleitet.

Die Ersthelfer an der Unfallstelle und weitere bislang unbekannte Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 zu melden.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: