Vandalismus
Kunst verschandelt: Die Wut ist groß
Litzendorfs Bürgermeister Möhrlein ist empört über die Schmierereien an der Skulptur.
Foto: Joseph Beck
LKR Bamberg – Unbekannte haben in Litzendorf und Memmelsdorf Gebäude und Skulpturen verunstaltet. Was Experten vermuten.

Wolfgang Möhrlein und Gerd Schneider sind stinksauer. Die beiden Bürgermeister eint ein aktuelles, gemeinsames Problem: Sachbeschädigungen. Konkret Verunzierungen. Wer großzügig sein möchte, könnte es Graffiti nennen. Ungleich ungnädiger fallen Kommentare zu diesen Vorkommnissen in den sozialen Netzwerken aus. Hier werden die Hinterlassenschaften schlicht als Schmierereien betitelt. Dabei ist nicht unerheblicher Sachschaden entstanden. Besonders „weh tun“ diese Delikte, wie Alexander Krapp, Sprecher der Polizeiinspektion ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.